Kurioses

Beiträge zum Thema Kurioses

Blaulicht
Kurios. Sein gestohlenes Nummernschild wurde vom Besitzer erkannt. Er alamierte die Polizei und nahm mit ihr die Verfolgung auf.

Geklautes Nummernschild entdeckt
Besitzer und Polizei jagen geklautem Kennzeichen hinterher: Täter waren polizeibekannt

Am Rosenmontag, gegen 11.30 Uhr, beim Einkaufen in einem grösseren Lebensmittelmarkt in Bathey, sieht ein Kunde an einem fahrenden Fahrzeug sein in der letzten Woche geklautes Kennzeichen. Er nimmt die Verfolgung auf und alamiert die Polizei. Diese wird durch ständige Informationen an das Fahrzeug herangeführt.Im Bereich Garenfeld wird das Fahrzeug dann gestellt. Im Fahrzeug drei männliche heranwachsende (zwischen 20 und 30 Jahre) Personen. Alle Insassen sind polizeilich bereits in...

  • Hagen
  • 25.02.20
Kultur

Lyrikerkreis Kamp-Lintfort lädt ein
Kurzweil im Quartett

Die Poeten und Gastleser des Vereins Lyrikerkreis Kamp-Lintfort freuen sich auf viele Lesungen in diesem Jahr. Begonnen wird der literarische Reigen seit zwölf Jahren am ersten Freitag im Monat Februar im Wein-Markt Wörpel. Diesmal möchte der Lyrikerkreis den Gästen einen kurzweiligen Abend im Quartett bieten. Mit den Untertiteln "Komik, Kurioses und Kunterbuntes" sollte dies in altbewährter Weise auch gelingen. Die Gastleser, Horst Radke und Erich Carl, freuen sich mit Christine Utermöhlen und...

  • Kamp-Lintfort
  • 26.01.20
Blaulicht

Polizeistreife Oberhausen wird zu einem Streit gerufen - Anlass Pizzawurf
Pizza geworfen - Frau leicht verletzt

Update: Es handelt sich um eine Pizza Tonno. In der Oberhausener Stadtmitte ist es gestern, am 14.01.2020 gegen 17:00 Uhr zu einem Streit in einer Pizzeria gekommen, bei dem eine Frau verletzt worden ist. Eine Frau (54) ärgerte sich über die Zubereitung ihrer Pizza. Aus Wut warf sie diese quer durch die Pizzeria. Um welche Pizza es sich gehandelt hat, ist nicht bekannt. Bei der Aussprache und dem darauf folgenden Streit schlug der Pizzabäcker (42) die Frau mutmaßlich. Dabei verletzte...

  • Oberhausen
  • 15.01.20
  •  1
Kultur

Kultur
Kurioses und Skurriles (9)

Die pubertäre Fromme Ein Mädchen, hübsch und pubertär, träumt manche Nacht, wie schön es wär, würd' es von einem Mann besessen, doch wacht es auf, hat's schon vergessen. Zwar spürt die Maid noch seine Hände so liebevoll um ihre Lende, zu mehr lässt sie's im Traum nicht kommen, denn sie ist eine von den Frommen. So dreh dich wieder um und schlaf', du Schaf.

  • Emmerich am Rhein
  • 21.11.19
Kultur

Kurioses in Kultur
Kurioses und Skurriles (8)

Böse Sprüche Wer einmal  lügt, dem glaubt man nicht, du musst die Lüge wiederholen. Zwar wird sie dadurch auch nicht wahr, doch weckst du Zweifel, unverhohlen.                    *  *  *  * Füg' , was du willst, dass man's dir tu, aus Großmut niemals jedem zu. Denn ist das Gute allen eigen, besitzt du nichts, es vorzuzeigen.                    *  *  *  * Dem Nachbarn eine Grube graben und zusehen wie er runterfällt, heißt, billig Schadenfreude haben in dieser sonst so teuren...

  • Emmerich am Rhein
  • 18.11.19
Kultur

Kurioses in Kultur
Kurioses und Skurriles (7)

Das Reh Ein Rehlein stand im Garten als könnt es kaum erwarten, dass du ihm Futter gibst. Und seine braunen Augen  sich tief in meine saugen Es schaut'  so allerliebst. "Tritt näher ran im Garten! Ich brauch dich heut - als Braten. Sei brav!", sprach ich zum Kitz. Doch sein Geläuf, das zarte, nur mit den Hufen scharrte. Und fort war's wie der Blitz! Da schaute ich verwundert. Ich wette eins zu hundert: Das Reh war sprachbegabt. Man konnte deutlich sehen, das Tier kann...

  • Emmerich am Rhein
  • 16.11.19
  •  1
  •  1
Kultur

Kurioses in Kultur
Kurioses und Skurriles (6)

    April! April! Was lese ich in der Tagespresse! Putin  besucht 'ne orthodoxe Messe? Und er erklärt drauf stolz und voller Glück: "Ich zieh mich aus der Krim  zurück." Die USA  stehen dem nicht nach, bekennen lauthals ihre Schmach und beenden abrupt alle  Wirtschaftskriege, damit sich die Welt in den Armen liege. Darauf beteuert die gesamte  EU: "Wir tun für den Frieden unsern Teil dazu." Und sie erklärt sodann, ohne Ecken und Kanten: "Wir übernehmen  gemeinsam ...

  • Emmerich am Rhein
  • 15.11.19
Kultur

Kurioses in Kultur
Kurioses und Skurriles (5)

Das Leben ist. . . . Das Leben ist ein Blatt Papier, ein Stückchen Zellstoff, DIN A 4. Am Anfang ist's noch unbeschrieben. Doch mit der Zeit, je nach Belieben. füllt sich das Blatt, meist strukturiert, und zwar in Schönschrift, nicht verschmiert. Ist des Lebens Inhalt auch verschwommen, auf sein Äußeres lässt der Mensch nichts kommen. Am Ende ist des Lebens Blatt, egal wie man's beschrieben, mit Frustration oder mit Wonne, ein Altpapierchen für die Tonne. Zwar wird's...

  • Emmerich am Rhein
  • 13.11.19
Kultur

Kurioses in Kultur
Kurioses und Skurriles (3)

Seltsame Begegnung Ein loses Mundwerk ging spazieren und traf auf einen hohlen Kopf. Sogleich begann's zu schwadronieren: "Was sind Sie doch für'n armer Tropf! Ich seh's Ihnen an, trotz hoher Stirne haben Sie absolut nichts in der Birne. Ich bin beredt und wortgewandt! Und niemand weist mich in die Schranken. Denn ich bin flott, wie ja bekannt, und schneller oft ais die Gedanken." Der hohle Kopf, er grübelt sehr. Und schließlich hört man ihn dann sagen: "Gewiss, mir  fällt das...

  • Emmerich am Rhein
  • 10.11.19
  •  1
  •  1
Kultur

Kurioses in Kultur
Kurioses und Skurriles (2)

Der oder das Korn ? "Mariechen," sprach zum Kind die  Mutter. "Mariechen, bring den Vöglein Futter. Sie hungern drauß' in Eis und Schnee, das tut mir in der Seele weh. Ich hätt' sie heute fast vergessen. So bring ihnen schnell etwas zu fressen." "Das mach ich gerne, liebe Mutter. Ein Stückchen Brot mit ohne Butter, das bring ich ihnen. Und auch ohne Kruste." Denn das die hart, Marie schon wusste. Die Mutter sagt drauf, ganz ohne Zorn: "Marie, die Vöglein kriegen doch nur Korn...

  • Emmerich am Rhein
  • 08.11.19
  •  1
  •  1
Kultur

Kurioses in Kultur
Kurioses und Skurriles (1)

Der Schnürsenkel Ein Senkel und ein Schuh aus Nappa die tranken an der Bar 'nen Grappa. Aus einem wurden zwei, dann drei, drauf sagt der Schuh: " Ich bin so frei, wir  kennen uns nun schon seit  Stunden. Ich fühl mich Ihnen sehr  verbunden. Ach, fädeln Sie sich bei mir ein! Das Leben ist nur schön zu zweien." Das Schnürband drauf: " Ich mach's, partout. Ich liebe dich, du schicker Schuh!" Doch so sehr sie auch verbunden sind, folgt aus der Liaison kein Kind. "Das macht doch...

  • Emmerich am Rhein
  • 06.11.19
  •  2
  •  1
Blaulicht
Ein Verdächtiger versteckt sich unter Bett und leistet während der Verhaftung Widerstand.

Beamte verletzt
Unterm Bett versteckt und massiv gewehrt: Verdächtiger in Selbecker Straße festgenommen

Am Mittwoch, 31. Juli, waren gegen 14 Uhr Beamte des zivilen Eingreiftrupps in der Selbecker Straße im Einsatz. Nach ihren Informationen hielt sich dort in einer Wohnung ein mit U-Haft-Befehl Gesuchter auf. Als eine Frau die Wohnungstür öffnete, behauptete diese zunächst, dass der 21-Jährige sich nicht in der Wohnung befände. Die Hagenerin machte einen nervösen und unruhigen Eindruck. Die Polizisten durchsuchten die Räume. In einem Zimmer lugte unter einem Bett zwischen mehreren Taschen ein...

  • Hagen
  • 01.08.19
Sport
Als amtierender deutscher Doppelmeister erkämpfte Christopher Zentarra (Bild) vom FFC Hagen zusammen mit Stefan Blank den dritten Rang.

Kuriose Sportart "Federfußball"
Feder auf dem Fuß: Zentarra und Blank erobern Platz drei beim Federfußball-Turnier

Ein unerwarteter Dämpfer zum Abschluss der Vorrunde schien bei Philip Kühne von Flying Feet Haspe und Sven Walter vom TV Lipperode den benötigten Hallo-Wach-Effekt auszulösen. Als Gruppenzweiter gelang dem Duo dennoch der Sprung ins Viertelfinale. Am Ende konnten sich die WM-Dritten dank einer notwendigen Leistungssteigerung beim Deutschen Federfußballbund-Doppelranglistenturnier in Lippstadt vor Noah Wilke und Christian Weustermann vom Cronenberger BC und Christopher Zentarra und Stefan...

  • Hagen
  • 30.03.19
Blaulicht

Mysteriöser Eisblock am Frankenweg
"WAT"'n Brocken

Ein außergewöhnliches "Naturereignis" rief am Montag die Polizei zu einem Einsatz in einem Garten am Frankenweg: Gegen 8.30 Uhr hatte ein dort lebendes Ehepaar ein ohrenbetäubendes Zischen auf der Rückseite seines Hauses wahrgenommen. Direkt danach hörten die beiden Wattenscheider einen noch lauteren Knall. Wenig später entdeckten sie im Garten - nur knapp 1,50 Meter neben der Hauswand - einen großen Eisbrocken und ein Einschlagloch - 30 Zentimeter lang, 20 Zentimeter breit und 15 Zentimeter...

  • Wattenscheid
  • 29.01.19
Überregionales

Ein heißer Sommer und seine Folgen: Kuriose Polizeifälle

Die Sommerferien sind fast vorbei und da zieht natürlich auch die Kreispolizei Bilanz - und zwar mit den kuriosesten Fällen aus den Sommerferien. Über diese berichten sie im Folgenden: Wesel. "Das kann ja wohl nicht wahr sein! Doch. Manchmal denken wir, uns mitten im Kuriositätenkabinett zu befinden, wenn wir als Pressestelle morgens die einzelnen Sachverhalte lesen, mit denen sich unsere Kolleginnen und Kollegen befassen mussten. Wir haben die außergewöhnlichsten der letzten Wochen einmal...

  • Wesel
  • 24.08.18
Überregionales

Bochum: Mann wird von Dixi-Klo begraben

Leicht verletzt wurde ein 37-jähriger Dortmunder am Montag, 25. Juni, in Bochum. Eine mobile Toilette war auf ihn gefallen. Mithilfe einer Sackkarre hatte der Mann die Mobiltoilette über den Gropiusweg geschoben, als er gegen 11.45 Uhr plötzlich einen Knall vernahm und auf den Gehweg stürzte. Die Toilette kippte um und begrub den Dortmunder unter sich. Verursacht hatte den Unfall offenbar ein 55-jähriger Essener, der gerade mit seinem Auto rückwärts aus einer Parklücke herausfuhr....

  • Bochum
  • 25.06.18
  •  1
Überregionales
2 Bilder

Lünener “Privatparkhauswächter” zieht Ventil

Da willste nur mal eben zwei Räder aus Lünen abholen und dann … haste ‘n Platten. Nicht ganz ungewollt - zumindest für den Täter. Aber von vorn: Schwiegereltern leben in einem schmucken Teil Lünens. Ruhig. Sauber. Und genau dort wollen wir zwei Fahrräder abholen. Geparkt haben wir dafür in einer privaten Tiefgarage - als Gäste des Anwohners, meiner Schwiegereltern. “Hier, parkt hier solange!” Vorm Räder aufbocken noch ‘ne Tasse Kaffee. Das soll wohl drin sein. Wieder in der...

  • Arnsberg
  • 24.06.18
  •  1
Natur + Garten

Die merkwürdige Färbung eines Bartes. Foto

Seit ein paar Tagen hat mein Bart eine merkwürdige Färbung. Siehe Foto. Bisher habe ich vergeblich versucht, sie zu entfernen. Das gelang weder bei der morgendlichen Wäsche mit Aleppo-Olivenölseife noch, heute morgen, bei der Haarwäsche mit Shampoo. Was ist das für ein Phänomen? Wo kommt es her? Es war keine Currysoße, die auf den Bart gekleckert ist. Auch kein Mostrich (Mo–), der beim Wurstessen hängen geblieben ist. Die Färbung ist nach der missglückten Einnahme einer Antibiotika-Kapsel,...

  • Recklinghausen
  • 17.06.18
LK-Gemeinschaft
Es geht weiter.......nach Xanten
5 Bilder

Von der Schweiz bis zu BIRTHES BÜDCHEN und dann in die Welt hinaus.........nach China

Heute nachmittag hatten wir an "BIRTHES BÜDCHEN" in W.-Perrich illustren Besuch. Die Saison der Rheinwegradfahrer aus Andermatt in der Schweiz oder gar vom Oberalppass (2.044 Meter) in der Schweiz (der Tomasee auf 2.436 Metern Höhe bildet die Quelle des Vorderrheins) ist eröffnet. Wir staunten aber nicht schlecht, als zwei junge Schweizerinnen, dieses Mal von Bern, der Hauptstadt der Schweiz, gestartet, bei uns nach Eis fragten. Sie waren zu Fuß unterwegs und hatten ihr Hab und Gut seit...

  • Wesel
  • 28.05.18
Natur + Garten
3 Bilder

Blinder Hund schleckt Eis

Schon viele interessante und teilweise kuriose Geschichten ereigneten sich seit der Eröffnung am 1. Mai 2017 an "BIRTHES BÜDCHEN" oder auf dem Rheindeich. Dieses Mal besuchte uns eine Familie mit großem Anhang und einem 18-jährigen Hund im Kinderbuggy. Der Hund war auf beiden Augen blind, konnte aber seine Umgebung überraschend gut wahrnehmen. Er war zufrieden und tollte auf dem Deich herum. Der Clou war, dass die Besitzerin bei mir ein  einfaches Kinder-Eis bestellte. Ich bemühte mich für das...

  • Wesel
  • 30.04.18
Überregionales
Der im Bett aufgefundene Kranich misst mehr als 90 Zentimeter. Foto: Polizei

Nix geklaut - Kranich da gelassen: Kurioser Einbruch in Mülheim

Zwischen Sonntag, 1. April, um 12 Uhr, und Dienstag, 3. April, um 13 Uhr, sind bislang Unbekannte in ein Haus an der Müheimer Stiftstraße eingebrochen. Zugang verschafften sie sich über eine Terrassentür. Allerdings wurden die Einbrecher nicht fündig und flüchteten ohne Geld oder Schmuck. Dafür ließen sie etwas im Bett zurück: einen Kranich.  "Eher ungewöhnlich" nennt dies die Polizei. Völlig Gaga sagen andere. Unter einer Bettdecke lag nach dem Abgang der ungebetenen Gäste eine massive...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.04.18
  •  2
LK-Gemeinschaft
Das Corpus Delicti
3 Bilder

Die Halspastille. Minikrimi

Gestern stand ich in unserem Hausflur, wollte aus den Sandalen herausschlüpfen und feste Schuhe anziehen. Das gelang mir nur halb. Der linke Fuß hing in einer Sandale fest. Ein Nagel, dessen Spitze aus der Sohle herausragte und die Socke festhielt? Ich spürte einen Widerstand. Und je mehr ich an der Sandale zog, desto mehr drohte die Socke zu zerreißen. Schließlich gelang es mir, den Fuß aus der Socke und zugleich aus der Sandale zu befreien und das hinderliche Objekt zu identifizieren: eine...

  • Recklinghausen
  • 18.09.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.