Mehrere Einsätze
Waldboden in Brand geraten, illegales Lagerfeuer an Glörtalsperre: Feuriger Donnerstag für die Feuerwehr Breckerfeld

Etwa 80 qm Waldboden brannten.
  • Etwa 80 qm Waldboden brannten.

  • Foto: Feuerwehr Breckerfeld
  • hochgeladen von Lokalkompass Hagen

Die Freiwillige Feuerwehr Breckerfeld hatte am Donnerstag einiges zu tun.

Um 18.09 Uhr wurden die Einheiten aus Breckerfeld und Delle in die Boßeler Straße Richtung Ennepetalsperre gerufen. Hier brannten etwa
80 qm Waldboden aus unklarer Ursache in Nähe zu einem Jungfichtenbestand. Der Brand wurde mit 2 Angriffsleitungen gelöscht.Die wie zu erwarten schwierige Wasserversorgung wurde durch Pendelverkehr mit einem Tanklöschfahrzeug der Löschgruppe Delle sichergestellt. Den Grundschutz für Breckerfeld übernahm in dieser Zeit die Löschgruppe Zurstraße. Nachdem die Einsatzfahrzeuge gewaschen und betankt waren, konnte dieser Einsatz gegen 20:30 Uhr beendet werden.

Um 21:55 Uhr wurden der Löschzug Breckerfeld und die Löschgruppe Delle erneut alarmiert. Ein Kleinbrand wurde der Feuerwehr an der Glörtalsperre gemeldet. Hier hatten unvernünftige Personen ein Lagerfeuer entzündet.
Nachdem sie darauf hingewiesen wurden, dass offenes Feuer im Waldgebiet und bei den momentanen Witterungsverhältnissen nicht nur gefährlich, sondern auch strengstens verboten ist, unternahmen sie erste Löschversuche. Die Feuerwehr löschte dann den Brand komplett. Es wurden mehrere Brände gemeldet, was sich nach ausgiebiger Erkundung allerdings nicht bestätigte. Auch die ebenfalls anwesende Polizei konnte keine weiteren Feststellungen machen.
Fast zeitgleich wurde ein weiterer Brand in der Kückelhauser Straße gemeldet. Hier brannte ein Mülleimer. Die Einsatzkräfte der Löschgruppe Delle löschten noch restliche Glutnester mit der Kübelspritze.
Ende aller Einsatzmaßnahmen war gegen 23:30 Uhr.

Autor:

Lokalkompass Hagen aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen