Hagen: Junger Mann ohne Führerschein - aber unter Drogen

Donnerstagabend gegen 19 Uhr stand ein Streifenwagen an der Kreuzung Freiligrath-/Alexanderstraße hinter einem BMW an der roten Ampel. Unvermittelt gab der BMW-Fahrer Gas und bog bei "Rot" mit ausbrechendem Heck nach links in die Alexanderstraße und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit mit mehreren ruckartigen Lenkbewegungen in Richtung Ischeland.

Er stoppte nach kurzer Strecke auf einem Firmenparkplatz quer über zwei Parkbuchten und stieg dann seelenruhig aus. Zu diesem Zeitpunkt konnten die nachgeeilten Polizisten den 23 Jahre alten Mann kontrollieren und fragten zunächst nach dem Führerschein. Der 23-Jährige war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und gab das unumwunden zu, "Er habe nie einen Führerschein besessen und sei aus Langeweile eine Runde mit dem Wagen gefahren", räumte der junge Mann ein und bejahte die Frage nach vorangegangenem Drogenkonsum.
Daraufhin musste er mit den Polizeibeamten mit und ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Nun kommen eine Anzeige sowie eine empfindliche Geldbuße auf ihn zu.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen