Präsentation im Trigon
Depression besser verstehen durch Bilder und Worte

„Du sitzt in deiner Wohnung, siehst die Dinge um dich herum, dann wird das Licht immer weiter heruntergedimmt, du siehst immer weniger, bis nichts mehr da ist: so ist die Depression. Sie ist die absolute Dunkelheit. Das ganze Leben wird ausgeblendet. Wenn Freunde anrufen, gehe ich nicht mehr ran, ich rufe nicht zurück. Ich interessiere mich für nichts. Diese Gleichgültigkeit ist der extreme Tiefpunkt. Man sackt in ein Loch, in ein finsteres, schwarzes Loch. Man steckt in sich selbst drin, in seiner eigenen kleinen Folterkammer.“

Diese Aussage einer Projektteilnehmenden in Nora Kleins Bildband „Mal gut, mehr schlecht“ läßt die Gefühlswelt von an Depression erkrankten Menschen erahnen. Daneben ist es der Fotografin mit ihren Motiven in dem 2016 mit Hilfe der Deutschen DepressionsLiga e.V. veröffentlichten Bildband gelungen, eine Ausdrucksform zu finden, die jenseits der Worte vermittelt, wie depressive Menschen die Krankheit erleben. Dazu hat Nora Klein anderthalb Jahre lang Betroffene besucht und ihre Gedanken und Ängste visualisiert.

Ihre Arbeit und den entstandenen Bildband stellt Nora Klein auf Einladung pro anima – Präventionsprojekt für Kinder von psychisch- und suchtkranken Eltern – gemeinsam mit einer Projektteilnehmenden vor, die in einer anschließenden Diskussion über ihre eigenen Erfahrungen spricht und Interessierte einlädt, ebenfalls über Erlebnisse zu berichten. So bekommt das Publikum Einblicke in das Erleben der Depression. Angesprochen werden mit der Veranstaltung Betroffene und Angehörige, Nicht-Betroffene, aber auch Ärzte, Therapeuten und Pflegepersonal, die beruflich mit der Krankheit Depression zu tun haben. Es sind alle willkommen, die die Krankheit Depression besser verstehen wollen – durch Bilder und Worte.

Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, 29. September 2020 um 19 Uhr im Jugendzentrum Trigon, Weseler Straße 131 in Haltern am See.Die Teilnahme ist kostenlos. Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, ist eine Anmeldung erforderlich. Diese kann beim Caritas Centrum Haltern am See tel. erfolgen unter Tel.: 02364/10 90-0 oder per mail an m.schorn@caritas-ostvest.de.

Quelle: pro anima

Autor:

Olaf Hellenkamp aus Dorsten

Webseite von Olaf Hellenkamp
Olaf Hellenkamp auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen