Stellungnahme der Schulpflegschaft von der Heinrich Meyers Realschule aus Hamminkeln

Von der Homepage der Realschule Heinrich Meyers aus Hamminkeln. Schulgebäude- Gartenansicht
  • Von der Homepage der Realschule Heinrich Meyers aus Hamminkeln. Schulgebäude- Gartenansicht
  • hochgeladen von Carmen Schuff

Hallo Carmen...hier die Stellungnahme der Schulpflegschaft zur Veröffentlichung im Lokalkompass.....

Natürlich reagieren wir auf die Stellungnahme des Rates und der Verwaltung in Hamminkeln zu unserem offenen Brief.

Zunächst ist die Aussage von Herrn Palberg "Grundsätzlich sei es richtig, dass die Realschule nach den reinen Schülerzahlen weiter Bestand hätte" ein klares Zugeständniss, dass die Politik und Verwaltung, keine rechtlich haltbare Begründung, für die Schließung der Schule darlegen kann.

Darüberhinaus geht es bei der Entscheidung, ob Schulen geschlossen werden müssen nicht darum, ob man sich seitens der Stadt, wie in der Presse berichtet "....vorstellen...." kann, die Hauptschulen weiterzuführen. Relevant ist, ob die Verpflichtung besteht die Hauptschulen und damit möglicherweise auch die Realschule, auslaufen zu lassen, da der demographische Wandel, dies zwingend anhand belegbarer Zahlen erforderlich macht und welche Alternativen es dazu gibt.

Wer sich hier Was vorstellen kann, oder eben nicht, hat nichts bei einer auf Berechnungen basierenden Entscheidung zu suchen. Hier geht es um Abläufe, die begründet und korrekt dargelegt werden müssen. In diesem Fall sind Entscheidungen der Verwaltung und Politik kein Wunschkonzert.

Den Eltern hätte man von vorneherein deutlich machen müssen, dass sehr wohl Alternativen zur Gründung einer Gesamtschule bestehen und es gesetzlich keine zwingende Notwendigkeit zur Schließung der Schulen gibt.

Eine demokratische Entscheidung....und auf Diese wurde ja, wie immer wieder betont großer Wert gelegt, kann nur stattfinden, wenn Fakten korrekt, klar und verständlich dargestellt und Wahlmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Dies ist in diesem Fall nicht passiert.

Darauf, dass die Eltern selber aus mehreren möglichen Bildungsangeboten, das Beste für Ihre Kinder wählen können, wollte man sich scheinbar nicht verlassen.

Den Vorwurf, die Schulpflegschaft der HMR hätte vor der Ratsentscheidung ihr Votum abgeben können, aber die Frist dazu versäumt, weisen wir entschieden zurück. Die Ratssitzung wurde zu nah an der Schulausschusssitzung terminiert. Unter Beachtung von gesetzlich festgelegten Ladungsfristen, kann die Schulkonferenz frühestens am 16.01.2013 tagen und ist zu diesem Termin auch geladen. Hätte man also wirklich auf ein Votum der HMR Wert gelegt, hätte die Stadt schon im Vorhinein entsprechende Fristen einhalten müssen.

Dass FDP-Fraktionsvorsitzende Frau Westerhoff nicht zu wissen scheint, woher die angeblich " abenteuerlichen Zahlen " kommen, ist an dieser Stelle umso vielsagender, schließlich beziehen wir uns hier auf Zahlen, die im Auftrag der Stadt selbst ermittelt und vom Beratungsbüro Dr. Garbe & Lexis auf der Konzeptvorstellung am 30.10.12 veröffentlicht wurden.

Dieses "ärgerliche Störmanöver" hätte möglicherweise vermieden werden können, wenn man die so oft erwähnte Kommunikation auch wirklich gewünscht, und uns wie immer wieder gefordert, in die Entscheidungsfindung mit eingebunden hätte.

A. Hoffmann, K. Geßner, K. Güler, P. Westerhaus, E. Jakobs, S.Tomio.....Schulpflegschaft der HMR Hamminkeln

Danke für das Vertrauen an die Schulpflegschaft der Heinrich Meyers Realschule Hamminkeln , Carmen Schuff :-))

Autor:

Carmen Schuff aus Hamminkeln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.