Fabienne Nitkowski ist Europameisterin!

Anzeige

Bei den Europameisterschaften der Junioren im ungarischen Kaposvar holte sich die Hamminkelnerin Fabienne Nitkowski den Titel: Mit Longenführerin und Trainierin Iris Schulten und ihrem Pferd Dantéz brachte sie EM-Gold mit nach Hause!

Dabei ging für die 16-jährige eigentlich schon mit der Nominierung für die Europameisterschaft ein Traum in Erfüllung. In Ungarn passte dann einfach alles, sodass Fabienne Nitkowski mit ihrer Longenführerin Iris Schulten am Ende oben auf dem Treppchen standen.

Das Abenteuer für das Dreiergespann begann bereits knapp eine Woche vorher. Iris Schulten und Fabienne Nitkowski brachten ihren Vierbeiner Dantéz nach Warendorf zum Landesstützpunkt. Von dort aus wurde er mit einem Transporter und den restlichen Championatspferden über Stuttgart nach München transportiert. In Bayern hatte Dantéz einen Tag Verschnaufpause bevor es weiter nach Ungarn ging. Schulten und Nitkowski flogen zwei Tage später nach Ungarn.

Von Anfang an war Nitkowski, amtierende Deutsche Vizemeisterin der U-18 Voltigierer, gut in den Wettkampf gestartet. Bereits in der ersten Pflichtprüfung turnte Fabienne zu einer Note von 7,91 Punkten und lag hinter ihren beiden deutschen Teamkolleginnen Alina Roß und Mara Xander auf Platz drei. Mit viel Motivation ging es für das Dreier-Gespann in die zweite Prüfung: die Kür – Fabiennes Paradedisziplin. Die Championats-Debütantin kassierte für ihre Schwanensee-Kür starke 8,3 Punkte – und damit die Höchstnote aller 36 Voltigiererinnen des Tages. Damit konnte sie mit einer Zwischennote von 8,105 Punkten die Gesamtführung übernehmen.

In der zweiten Pflichtprüfung überzeugte Fabienne auf Dantéz auf ganzer Linie: Mit einer Note von 8,191 Punkten erturnte sie wieder das beste Tagesergebnis und baute ihre Führung weiter aus.

Am Finaltag bebte die Halle, nachdem Fabienne nach ihrer Kür gelandet war. Ihre mit vielen Höchstschwierigkeiten gespickte Kür verlief perfekt. Mit 8,534 Punkten zeigte sie die mit Abstand beste Kür des Tages und die Freude in der Kiss&Cry-Area bei Verkündung der Noten war riesig! Mit einem großartigen Endergebnis von 8,234 Punkten verwies sie ihre deutsche Teamkollegin Alina Roß (Note 8,149) auf Rang zwei. Platz drei ging an die amtierende Weltmeisterin Nicole Brabec aus Österreich (Note 7,849). Am Ende liefen Iris Schulten und Fabienne Nitkowski die Deutschlandfahne schwenkend eine umjubelte Ehrenrunde.


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.