Finale Fußball-Stadtmeisterschaften: Sportfreunde gegen Hedef

(von Toni Bertrams)

Die beiden besten Hat­tinger Fußball-Teams der vergangenen Saison bestreiten am Samstag, 21. Juli, auf dem Sportplatz an der Waldstraße das Finale um die Stadtmeisterschaft. Nieder­rhein-Landesligist Sportfreunde Niederwenigern trifft um 17 Uhr auf Westfalen-Bezirksligist Hedefspor Hattingen.

Nachdem sich die Sportfreunde am Mittwochabend dank der Treffer von Sascha Jacobs (57.), Konstantin Konrad (88.) und Martin Rolfes (90.) mit 3:0 (0:0) gegen den A-Kreisligisten SG Welper durchgesetzt hatten, machte es Hedefspor gegen den B-Kreisligisten AC Hattingen etwas spannender.
Beim 3:2 (2:1)-Erfolg am Donnerstagabend trafen Florentin Cheuffa (1:0, 10.), Yusuf Aydin (2:1, 40.) und Ilhan Tas (3:1, 56.) für den Favoriten, während Serkan Kurtboz (16., 69.) zweimal für den AC erfolgreich war. Die Verlierer der Halbfinals werden am Samstag ab 15 Uhr um den dritten Platz spielen.
Apropos Hedefspor – und somit auch apropos SC Obersprockhövel und TuS Hattingen. Michael Krauthausen (Gevelsberg), der Staffelleiter der Bezirksliga 6, hat den Spielplan für die Saison 2012/13 veröffentlicht. Und wie schon im vergangenen Jahr wird der SCO die Saison am Schlagbaum bereits am Freitagabend eröffnen. Am 17. August (19 Uhr) trifft das Team von Trainer Uli Sieweke auf den FSV Gevelsberg.
Planmäßig am Sonntag (19. August, 15 Uhr) werden die beiden Hattinger Teams starten: Während der TuS den TuS Stöcken-Dahlerbrück erwarten wird, muss Hedefspor beim Geisecker SV antreten. Schon eine Woche später kommt es zum ersten Nachbarschaftsduell: Hedefspor wird dann Gastgeber des SC Obersprockhövel sein.
Der Derby-Tag in der Hinrunde wird der 7. Oktober sein, wenn der TuS Hattingen zu Hedefspor fahren wird. Zum Vergleich zwischen dem TuS und dem SCO wird es am 28. Oktober kommen. Die Rückrunden-Termine: SCO – Hedef (24. Februar), TuS – Hedef (14. April), SCO – TuS (5. Mai).
Indes musste Oberliga-Aufsteiger TSG Sprockhövel in seinem zweiten Test der Saisonvorbereitung eine Niederlage hinnehmen. Allerdings war Trainer Lothar Huber mit der Leistung seiner Mannschaft beim Cronenberger SC, der den Sprung in die Oberliga Niederrhein geschafft hat, trotz des 1:2 (1:1) zufrieden.
„Wir haben richtig gut gespielt“, sagte der 60-Jährige. Zumal die Wuppertaler zwei Wochen eher in die Saison starten werden und somit in der Vorbereitung auch zwei Wochen weiter sind. Für das zwischenzeitliche 1:1 hatte Gastspieler Semih Essen gesorgt. Der 18-jährige Mittelfeld-Mann hat in der vergangenen Saison zum Kader des U-19-Bundesligisten VfL Bochum gehört.
Ihr nächsten Testspiel bestreiten die Sprockhöveler auch gegen einen Nieder­rhein-Oberligisten: Am Sonntag treffen sie im Baumhof auf die Sportfreunde Baumberg aus Monheim. Anstoß: 15 Uhr.

Autor:

Roland Römer aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen