6. Aquathlon mit positiven Ergebnissen für die SG Welper

Anzeige
Auf mehreren Bahnen starteten die Schwimmer im Freibad Welper.
 
Mit dem Fahrrad vorneweg: Falko Döhring.
Die 61 Teilnehmer riefen gute Leistungen ab, die Organisation verlief ohne Probleme und das Wetter spielte auch mit.

„Ganz okay“, hieß das erste Fazit von Thomas Wagner, Vorsitzender der Triathlonabteilung. Damit meinte er vorwiegend die Teilnehmerzahl. „Ich hätte gar nicht mit so vielen gerechnet“, gibt er zu. Die Zahl ist nicht schlechter als im vergangenen Jahr – sie ist nämlich dieselbe, 2010 traten auch 61 Sportler zum Aquathlon an.
Erst gingen die Sportler ins Wasser im Freibad Welper. Dort legten sie eine bestimmte Strecke zurück ehe sie sich die Laufschuhe schnürten und eine teils anspruchsvolle Strecke durch den Welperaner Wald joggten. Der Aquathlon ist ein Jagdrennen. Das heißt, der schnellste Schwimmer eröffnet auch als Erster die Laufstrecke. Die anderen starten in Abstand zu der Schwimmzeit des Ersten.
In den Schülerwettkämpfen waren vor allem vereinseigene Schwimmer vertreten. Von unseren 21 Vertretern der SG Welper waren hier 18 Sportler an den Startblöcken.
Im Schülerwettkampf 1 (50m Schwimmen, 200m Laufen) errang Luzie Kindermann (1:39 Minuten) knapp den ersten Platz. Celina Schröder folgte auf Rang drei (1:47) und schnappte damit Lea Backhaus (1:48) und Carla Pieper (1:49) die Bronzemedaille vor der Nase weg.
Im Schülerwettkampf 2 (200m, 1km) setzten sich Konstantin Koch (8:33) und Mika Dumke (8:05) an die Spitze. Rang vier und fünf belegten Lucas Petzold (8:31) und Robin Recker (8:32). Unter den Top 10 sicherten sich auch Jasper Klein (9:03, Platz 8) und Lara Kindermann (9:22, Platz 10) einen Platz. Yari Michalski wurde mit 10:45 Minuten Zwölfter.
Im Schülerwettkampf 3 zeigte Dana Volmerhaus eine hervorragende Leistung und wurde sowohl im Schwimmen als auch im Laufen Erste. Niemand holte sie bei einer Gesamtzeit von 15:34 Minuten ein. Lasse Dumke (16:43) stürmte auf Rang drei. Platz acht und neun belegten Tabea Recker (17:20) und Isabel Stegmann (17:21). Sven Clausmeyer (19:25) erreichte Platz 14, Birte Gottsch (19:59) Platz 16 und Lennart Jorcik (20:14) Platz 18.
Im Hauptwettkampf (500m, 5km) traten drei Sportler der SG Welper an. Leider konnte keiner von ihnen einen Medaillenrang erreichen. Am besten schnitt Dominik Vogel ab und konnte sich mit einer Gesamtzeit von 30:12 Minuten immerhin über Platz fünf freuen. Beim Laufen machte er sogar einen Platz gut. Ann-Kathrin Kogel (32:41) belegte Platz zwölf. Sie konnte von der Konkurrenz keinen überholen. Ebenso wenig gelang dies Robert Weingarten, der schließlich mit einer Gesamtzeit von 34:08 Minuten auf Platz 14 landete. Doch im Verhältnis zu der Anzahl der Teilnehmenden aus den Vereinen schnitten die Welperaner hinter der SG Ruhr am zweitbesten ab.
Sieger im Hauptwettkampf war Jens Sturm (26:04, SG Ruhr). Auch er ging in beiden Teilwettkämpfen als Erster hervor. Thomas Pathe (27:07, VfL Niederwenigern) gewann die Silbermedaille und Marvin Hartmann (28:06, SG Ruhr) folgte auf Platz drei. Als schnellste Teilnehmerin erreichte Jaqueline Herweg (30:37, SG Ruhr) Platz sechs.
Im angeboten Schnupperwettkampf trat niemand an. „Wir werden ihn beim nächsten Mal auch nicht mehr anbieten. Die Resonanz fehlt einfach, er macht keinen Sinn“, meint Thomas Wagner. Am Ende ist er doch zufrieden mit dem gesamten Verlauf des Aquathlons. Organisatorisch verlief alles glatt und glücklicherweise verletzte sich keiner der Teilnehmer oder bekam Kreislaufprobleme. „Es waren auch einige Talente bei den Schülern dabei. Aber für uns wird es interessant, wenn sie älter sind“, sagt Wagner in Scoutposition. „Unsere Zielgruppe, die Schüler, haben wir mit unserer Veranstaltung jedoch erreicht und das ist das Wichtigste“, betont Wagner. „Echte Kanonen“ seien dieses Jahr nicht mitgelaufen, ein neuer Streckenrekord wurde nicht aufgestellt. Aber dadurch, dass es nicht regnete, ist der Wettkampf unterm Strich gelungen.

Herzlichen Dank spricht die SG Welper auch den Sponsoren aus: Der Sparkasse Hattingen, die die erforderlichen finanziellen Mittel für die Preise gespendet hat und Topdruck 24.

Die Auswertung und Einzelergebnisse sind auf der Homepage der SG Welper erhältlich:
http://www.sg-welper.de/staticsite/staticsite.php?...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.