Heiligenhaus bleibt als Standort
Die Polizeiwache wird renoviert

Thomas Hendele (zweiter von links), Landrat und Chef der Kreispolizeibehörde, unterzeichnete jetzt mit Bürgermeister Michael Beck den entsprechenden Vertrag.
  • Thomas Hendele (zweiter von links), Landrat und Chef der Kreispolizeibehörde, unterzeichnete jetzt mit Bürgermeister Michael Beck den entsprechenden Vertrag.
  • Foto: Ulrich Bangert
  • hochgeladen von Maren Menke

Die Kiekertsche Villa an der unteren Hauptstraße wird für rund 1,6 Millionen Euro renoviert und für mindestens weitere 15 Jahre die Polizei beherbergen.

Thomas Hendele (zweiter von links), Landrat und Chef der Kreispolizeibehörde, unterzeichnete jetzt mit Bürgermeister Michael Beck den entsprechenden Vertrag. "Wer baut, der bleibt", so Hendele, der damit entschieden immer wieder aufkeimenden Gerüchten entgegentrat, die Polizei wolle Heiligenhaus verlassen. "Aus einsatztaktischer Sicht liegt die Wache optimal im Stadtgebiet." Die Arbeiten zur Totalsanierung der städtischen Immobilie sollen beginnen, sobald der Heiligenhauser Haushalt genehmigt ist. Während der Bauzeit bis zum Jahresende wird ein großer Teil der Polizisten von Velbert aus den Dienst versehen, in Heiligenhaus soll eine Anlaufstelle für die Bürger geschaffen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen