Schwer verletzt: Arbeiter stürzt acht Meter in die Tiefe

Foto: Feuerwehr Heiligenhaus
Wo: Wülfrather Straße, Wülfrather Straße, 42579 Heiligenhaus auf Karte anzeigen

Erneut ereignete sich an der Autobahnbaustelle der A 44 ein Unfall, zudem ein Rettungshubschrauber angefordert werden musste. Ein 55-jähriger Arbeiter war in acht Meter Höhe von einem Baugerüst gestürzt, er wurde mit schweren Verletzungen in die BG-Unfallklinik nach Duisburg geflogen.

Um kurz nach acht Uhr am Montag alarmierte die Leitstelle den Rettungsdienst Heiligenhaus gemeinsam mit dem Notarzt aus Ratingen zur Autobahnbaustelle in der Nähe der Wülfrather Straße. Ein Arbeiter war aus ungeklärter Ursache von einem Baugerüst gestürzt und fiel acht Meter tief in die Baugrube der Baustelle.
Nach der ersten Lagemeldung des Rettungswagens wurde ein Rettungshubschrauber sowie die Feuerwehr nachgefordert. Im weiteren Verlauf ließ der Einsatzleiter weitere Feuerwehr-Einheiten nachalarmieren, um den Brandschutz bei Start und Landung des Hubschraubers sicherzustellen.
Nachdem der 55-jährige Patient durch den Rettungsdienst stabilisiert wurde, wurde dieser im Rettungswagen zum Hubschrauber gefahren und von dort aus in die BG-Unfallklinik nach Duisburg geflogen. Der Arbeiter erlitt schwere, jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen.

Erst in der vergangenen Woche war ein Rettungshubschrauber-Einsatz an der Baustelle nötig gewesen:

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen