Dunkler Schatten über fröhlichem Fest

Initiierten und unterstützen den Protest gegen die geplante Schließung des Bewegungsbades: Marion Abele, Vorsitzende des Fördervereins, Oliver Ruschmeier und  Iris Brockmeyer, Fördervereinsmitglied und frühere Therapeutin an der Felsenmeerschule.
4Bilder
  • Initiierten und unterstützen den Protest gegen die geplante Schließung des Bewegungsbades: Marion Abele, Vorsitzende des Fördervereins, Oliver Ruschmeier und Iris Brockmeyer, Fördervereinsmitglied und frühere Therapeutin an der Felsenmeerschule.
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Das Schulfest an der Hemeraner Felsenmeerschule wurde überschattet von Meldungen, dass der Schulträger LWL (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) in akuter Finanznot stecke und das zu erwartende Defizit in 2011 von mindestens 250 Millionen Euro u. a. durch Sparmaßnahmen im Bereich der Förderschulen ausgleichen will.
Davon betroffen wäre dann auch die Hemeraner Förderschule für körperbehinderte Kinder. So ist an der Felsenmeerschule u. a. die Schließung des schuleigenen Bewegungsbades bereits zum Februar 2011 im Gespräch. „Das käme einer erheblichen Einschränkung der therapeutischen Versorgung insbesondere schwerstbehinderter Schüler und Schülerinnen gleich“, fürchtet Oliver Ruschmeier. Weitere Sparmaßnahmen, so der Vorsitzende der Schulpflegschaft, beträfen zudem den Wegfall von Fahrten zu öffentlichen Schwimmbädern im Sportunterricht sowie eine mögliche Privatisierung des therapeutischen Dienstes. Während des ansonsten gut besuchten und fröhlichen Schulfestes lagen in der Felsenmeerschule bereits Unterschriftenlisten gegen die geplanten Kürzungen aus, in denen sich die Besucher eifrig eintrugen. Engagierte Eltern wollen diese während der nächsten LWL-Sitzung im Dezember in Münster übergeben, um so ihrem Protest so Nachdruck zu verleihen.

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.