So geht Inklusion: CDU-Fraktion lobt Einsatz des Theaters Fidele Horst

Erlebten einen kurzweiligen Abend: Mitglieder der beiden CDU-Arbeitskreise Kultur und Bildung und Soziales mit Begleitungen. Mit ihnen genossen Olaf Weichert (Theater Fidele Horst; links im Bild) und Martin Ruhmann (Diakonisches Werk; hinten links) die Vorstellung.
  • Erlebten einen kurzweiligen Abend: Mitglieder der beiden CDU-Arbeitskreise Kultur und Bildung und Soziales mit Begleitungen. Mit ihnen genossen Olaf Weichert (Theater Fidele Horst; links im Bild) und Martin Ruhmann (Diakonisches Werk; hinten links) die Vorstellung.
  • hochgeladen von Daniela Spengler

Die Vorsitzende des Beirates für die Belange von Menschen mit Behinderungen und des Kultur- und Bildungsausschusses, Bettina Szelag, hat jetzt das Theater Fidele Horst für seinen Einsatz im Bereich der Inklusion gelobt. Auslöser war ein Besuch der Kommunalpolitikerin in der Veranstaltung im Mondpalast am 28. April 2017.
Dort hatten die Verantwortlichen erneut eine inklusive Veranstaltung mit zwei Gebärdensprachdolmetschern auf die Beine gestellt.

Bettina Szelag: „Ich ziehe den Hut vor so viel Einsatz, gerade weil es der einzige Verein in unserer Stadt ist, der sich bisher um eine solche inklusive Theater-Veranstaltung in Herne kümmert - und das bereits zum vierten Mal.“

Insgesamt nahmen an der sehr gelungenen Vorstellung des Stücks Unter Geiern und Kollegen auch etwa 30 Besucherinnen und Besucher aus der Gruppe der Gehörlosen teil.

Als Vorsitzende des Beirates für die Belange von Menschen mit Behinderungen und des Kultur- und Bildungsausschusses übernahm Bettina Szelag gerne die Schirmherrschaft und richtete zu Beginn der Veranstaltung einige einleitende Worte an das Publikum.
Am Ende der Veranstaltung erlebten alle Anwesenden noch einen Gänsehaut-Moment. Martin Ruhmann (zuständig für die Gehörlosen-Gemeinde in Herne; Diakonisches Werk) bat das Publikum um einen besonderen Applaus für die beiden Dolmetscher in der Art, wie die Gehörlosen applaudieren (Hände in die Luft und damit wackeln).

Bettina Szelag abschließend: „Wieder mal ein tolles Erlebnis und ein Zeichen für gelebte Inklusion abseits der großen Herausforderungen in Bezug auf Inklusion und Schule.

Autor:

Daniela Spengler aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen