Rechtsextremismus und rechte Bürgerwehren
Rechtsextreme bei Aufmarsch in Herne – Polizei löst Versammlung auf

Erkennungsmerkmal von Rechtsextremen: Die Schwarze Sonne, hier am Ellenbogen eines Teilnehmers zu sehen.
5Bilder
  • Erkennungsmerkmal von Rechtsextremen: Die Schwarze Sonne, hier am Ellenbogen eines Teilnehmers zu sehen.
  • hochgeladen von Jens Steinmann

Erneut versammelten sich heute gegen 18 Uhr Menschen zu einem "Spaziergang" durch die Herner Innenstadt. Unter den Teilnehmern waren zahlreiche Rechtsextreme. Ein Bündnis für Vielfalt und Demokratie mobilisierte rund 300 Menschen für den Protest.

Es sollte nicht zu einem "Spaziergang" kommen. Der zuvor auf Facebook als "Zeichen gegen Gewalt" angesetzte Aufmarsch wurde um 18.50 durch die Polizei aufgelöst. Zuvor hatten sich unter den rund 120 Teilnehmern zahlreiche Rechtsextreme an der Kreuzkirche versammelt, darunter auch eine Entourage von Siegfried "SS-Siggi" Borchardt aus Dortmund. Andere trugen NS-Symbole wie die Schwarze Sonne als Tattoos offen zur Schau, riefen der fotografierenden Presse zu: "Wir wissen, wer ihr seid." Nach den vorangegangenen Märschen (6. und 13. August) hatten sich Teilnehmer auf Facebook vehement gegen den Vorwurf gewehrt, "in die rechte Ecke gestellt" zu werden. In Kommentaren und Appell-Schreiben hatten sie gleichzeitig Sympathie für die Bürgerwehr "Steeler Jungs" bekundet, die ebenfalls durch die Anwesenheit von Rechtsextremen von sich reden machte.

"Keine rechte Bürgerwehr in Herne!"

Der Versammlung an der Kreuzkirche stand ein gemischtes bürgerliches Bündnis gegenüber, zu dem engagierte Bürger und die Gewerkschaft ver.di eingeladen hatten. Das Fest unter dem Namen "Keine rechte Bürgerwehr in Herne!" zog rund 300 Menschen zum Robert-Brauner-Platz. Doch auch an der Kreuzkirche selbst formierte sich Protest gegen den Aufmarsch. Mitglieder der Kirchengemeinde luden unter dem Leitsatz "Bei uns sind ALLE herzlich Willkommen!" zum gemeinsamen Singen ein, unterstützt durch den Klang der Kirchenglocken. Als die Polizei kurz vor 19 Uhr verkündete, ein "Spaziergang" werde nicht stattfinden, brach lautstarker Jubel auf Seiten der Zivilgesellschaft aus.

Weitere Aufmärsche?

Im Gegensatz zu den beiden vorangegangenen Aufmärschen der "Spaziergänger" wurde die heutige Veranstaltung zwischenzeitlich einvernehmlich mit der Polizei als offizielle Veranstaltung eingeordnet. Ob und in welchem Umfang weitere Aufmärsche stattfinden werden, ist derzeit nicht bekannt.

Autor:

Jens Steinmann aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

79 folgen diesem Profil

7 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.