Ausgebüxte Kobra in Herne noch nicht gefunden
Stellungnahme des Ordnungsdezernenten Johannes Chudziak

Königskobra, fotografiert von BürgerReporter Armin von Preetzmann.
  • Königskobra, fotografiert von BürgerReporter Armin von Preetzmann.
  • Foto: Armin von Preetzmann.
  • hochgeladen von Kerstin Halstenbach

Am heutigen Dienstag  hat Ordnungsdezernent Johannes Chudziak um 16 Uhr folgendes Statement zur Schlangensuche gegeben.
„Ich werde Sie nun über die aktuelle Sachlage informieren. Unsere Hoffnung, dass sich unter den gestern sichergestellten Tieren die am Sonntag gesichtete Schlange befindet, hat sich zerschlagen.
Wir gehen daher davon aus, dass nach wie vor eine Schlange unterwegs ist. Wir gehen derzeit aufgrund der Abläufe vor Ort davon aus, dass sich diese mit hoher Wahrscheinlichkeit weiterhin im Gebäude aufhält. Wir haben daher die Entscheidung getroffen, die am Sonntag ergriffenen Sicherheitsmaßnahmen aufrecht zu erhalten. Das heißt, die vier betroffenen Gebäude bleiben verschlossen und werden regelmäßig auf Spuren der Schlange kontrolliert.

Betroffene Häuser bleiben geschlossen

Wir rufen die Bevölkerung weiterhin zu besonderer Aufmerksamkeit und Vorsicht im Umfeld auf. Bleiben Sie möglichst auf befestigten Wegen und vermeiden Sie es, durch hohes Gras oder dichten Bewuchs zu gehen. Lärm und Erschütterungen sollen abschreckend auf die Schlange wirken.
Sollten Sie die Schlange sehen, halten Sie sich fern und informieren Sie umgehend den Notruf 110 oder 112.
Wir stehen im Kontakt mit einer Fachfirma, die auf solche Lagen spezialisiert ist und in ähnlichen Fällen bereits tätig war. Die Firma wird morgen vor Ort sein, um sich einen Überblick zu verschaffen und mit uns das weitere Vorgehen zu besprechen.
Wir wissen, dass wir den Menschen, die in den Häusern und im Umfeld wohnen, gegenwärtig einiges abverlangen müssen. Wir sind dankbar dafür, dass sie bislang die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen mitgetragen haben. Wir sagen ihnen zu, dass wir auch weiterhin alles tun werden, was in unserer Macht steht, diese missliche Situation zu beenden. Wir hoffen, dass uns das zügig gelingen wird.
Gleichwohl können wir heute noch keine belastbare zeitliche Prognose dazu abgeben, wann wir die Maßnahmen zurückfahren können. Denn nach wie vor gilt, dass die Sicherheit der Menschen für uns im Mittelpunkt steht.“
Dies ist der gegenwärtige Stand, der bis auf Weiteres gilt. Wenn sich signifikante Änderungen ergeben, wird die Stadt Herne umgehend informieren.


Hier der Link zur ursprünglichen Meldung:

https://www.lokalkompass.de/herne/c-blaulicht/herner-wird-haltung-untersagt-schlange-noch-nicht-gefunden_a1197216

Autor:

Kerstin Halstenbach aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.