Zusammen geht's besser

Martin Krause und Pfarrer Frank Oberlüneschloß.
  • Martin Krause und Pfarrer Frank Oberlüneschloß.
  • Foto: DRK
  • hochgeladen von Sebastian Fink

Der Ambulante Hospizdienst und der DRK-Kreisverband haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Martin Krause, Geschäftsführer des Kreisverbandes, und Pfarrer Frank Oberlüneschloß, der Vorsitzende des „Fördervereins Palliativstation im EvK Herne und Ambulanter Hospiz- und Palliativdienst (AHPD)“, haben den Kooperationsvertrag nun unterzeichnet.

„Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Institutionen wird seit über zehn Jahren gelebt. Der Kooperationsvertrag ist eine logische Konsequenz, mit der wir uns selbst einen gemeinsamen Rahmen geben“, erklärt Frank Oberlüneschloß den Schritt. „Die Vereinbarung mit dem DRK-Kreisverband ist für uns auch deshalb etwas Besonderes, weil es die erste Kooperation mit einem Träger von stationären Pflegeeinrichtungen ist“, so der Vorsitzende des Fördervereins über die Bedeutung.

„Der zentrale Inhalt unserer Zusammenarbeit wird die Begleitung unserer Bewohner am Lebensende und deren Angehörigen in unseren Einrichtungen sein“, erläutert Martin Krause. „Ich bin sicher, dass wir beide uns gut ergänzen und auch auf anderen Ebenen voneinander lernen werden“, macht der Geschäftsführer die Intention des Kreisverbandes deutlich.

Der Ambulante Hospizdienst und der DRK-Kreisverband arbeiten zudem auch intensiv im Palliativ-Netzwerk Herne, Wanne-Eickel, Castrop-Rauxel zusammen. Gemeinsam sind sie Teil der „Arbeitsgemeinschaft Heime“, in der sich Vertreter verschiedener Pflegeeinrichtungen aus Herne und Castrop-Rauxel regelmäßig treffen, um sich zu Fragen der Begleitung, Versorgung und Behandlung am Lebensende auszutauschen, fortzubilden und diese gemeinsam weiterzuentwickeln.

Quelle: DRK

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen