Viel Interesse für Natur

Anzeige
Leckeres Stockbrot am Lagerfeuer gebraten erinnerte manchen Besucher an die Jugendzeit. (Foto: Arne Pöhnert)

Ein Traumwetter, wie man es sich nur wünschen konnte, lockte geradezu Ströme von Besuchern zum Haus der Natur an der Vinckestraße 91. Die Biologische Station Östliches Ruhrgebiet und die im Haus beheimateten Verbände, darunter der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) sowie der Naturschutzbund Deutschland (NABU) hatten zum Umweltfest eingeladen.

"Es war wirklich toll", freut sich Hiltrud Buddemeier vom BUND über das große Interesse. Da störte sie es nicht einmal, dass im Ökogarten voller prächtig blühender Herbstblumen auch schon mal das eine oder andere Pflänzchen rechts und links des Weges zertrampelt wurde.
Gut an bei den Besuchern kam auch der frisch gepresste Apfelsaft am Stand des NABU. Die Früchte waren auf Streuobstwiesen in unserer Stadt geerntet worden.

An zahlreichen Informationsständen konnten die Besucher viel Wissenswertes über Natur und Umwelt erfahren und Anregungen fürs eigene Grün mit nach Hause nehmen. Staunen ob einer solchen Vielfalt von Arten rief wieder der Stand der Pilz-Arbeitsgemeinschaft hervor. Viel Wissenswertes wurde vermittelt. Hier konnte man sich über das Leben der nützlichen Wildbienenarten kundig machen.

Quelle: BUND
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.