3 Fragen an Oldtimerfan Roland Weiss: Vom Virus voll erwischt

Roland Weiss fährt selber zRoland Weiss Roland Weiss ist Initiator und mit dem Verein Oldtimertreff Ruhr Veranstalter des Oldietreffs.
  • Roland Weiss fährt selber zRoland Weiss Roland Weiss ist Initiator und mit dem Verein Oldtimertreff Ruhr Veranstalter des Oldietreffs.
  • hochgeladen von Thorsten Seiffert

Roland Weiss Roland Weiss ist Initiator und mit dem Verein Oldtimertreff Ruhr Veranstalter des Oldietreffens am kommenden Wochenende. Im „normalen“ Leben ist er Architekt. Wir befragten ihn zum Saisonstart.

1. Die Oldtimer sind zurück auf Ewald. Was macht das Gelände so attraktiv?

"Der Oldtimertreff Ruhr findet seit seinem Beginn vor 11 Jahren immer an interessanten Orten statt, gemäß dem Motto 'Kulturgut Automobil trifft Industriekultur'. So zunächst auf der Zeche Zollverein und seit 2015 auf der Zeche Ewald. Wir bieten der Szene einen spannenden Treffpunkt an einem sonst nicht zugänglichen Ort."
 
2. Haben Sie Befürchtungen, dass es Nachteile durch die entstehende Motorworld für Ihre Veranstaltung geben könnte.

"Im Gegenteil, wir sind bewusst von Essen nach Herten umgezogen, weil die Motorworld dort entsteht, nach dem Motto 'Die Motorworld kommt, wir als Szene des Ruhrgebietes sind schon da!'. Wir freuen uns, das Entstehen dieses tollen Projektes hautnah mitzuerleben."
 
3. Fahren Sie selber einen Oldtimer? Wenn ja, welchen?"

Ja, auch mich hat vor zwölf Jahren der Virus erwischt und wie es oft so ist, es ist nicht bei einem geblieben - unter anderem  Jaguar XJ6, Bj. 1977 und Porsche 911 Targa, Baujahr 1987.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen