Treff

Beiträge zum Thema Treff

LK-Gemeinschaft
Diese Aufnahme von "Emils Pub" stammt aus dem Jahr 2017. Nach längerer Corona-Pause gibt es heute Abend den "Wiederbelebungsstart".
Foto: www.obermeiderich.de

Kirchengemeinde lädt wieder zum Freitags-Treff ein
Emils Pub öffnet heute Abend

Für die evangelische Kirchengemeinde Obermeiderich ist „Emils Pub“, der Freitags-Treff im Foyer des Gemeindezentrums an der Emilstraße 27, ein echter Erfolg. Den Pub gibt es seit acht Jahren, jedes Mal kommen immer mehr als 50 Besucher. Nach längerer Pandemie-Pause geht es am heutigen Freitag, 17. September, ab 19 Uhr mit Klönen, Pils und Grillwurst in die nächste Runde. Wegen der Pandemie wird das Essens-Angebot klein, aber dennoch wie immer lecker gehalten, denn Ehrenamtliche grillen...

  • Duisburg
  • 17.09.21
LK-Gemeinschaft
Beim "besonderen" Nachmittag der Hochfelder Ja-Gruppe gab es auch die passende musikalische Unterhaltung.
Foto: Marion Brozek

Besonderer Nachmittag für Hochfelder Senioren
"Ja zum Alter"

„Ja-zum Alter“ ist der volle Name, den Seniorinnen und Senioren zwischen 75 und 90 Jahren ihrem 14-tägigen Treff in Hochfeld gegeben haben. Für sie alle gab es jetzt einen besonderen Nachmittag, denn sie waren von der Evangelischen Gemeinde Duisburg-Hochfeld mit Freunden und Bekannten im Rahmen der Festwochen zum Grillnachmittag mit Livemusik eingeladen. Mehr als 50 Personen kamen zum Hof der Pauluskirche und wurden von Pfarrer und Küster mit Gegrilltem und von einem Team um...

  • Duisburg
  • 15.09.21
Vereine + Ehrenamt
Das Team der städtischen Seniorentreffs in Ratingen (hier anlässlich einer 50er-Jahre-Aktion) freut sich auf ein Wiedersehen von Angesicht zu Angesicht mit ihren Besuchern.
2 Bilder

Ab heutigen Montag, 28. Juni, öffnen drei der fünf städtischen Seniorentreffs in Ratingen wieder ihre Türen
Drei städtische Seniorentreffs in Ratingen öffnen wieder

Der allgemeine Rückgang des Infektionsgeschehens und die fortgeschrittene Impfung der älteren Menschen machen es möglich: Ab heutigen Montag, 28. Juni, öffnen drei der fünf städtischen Seniorentreffs wieder ihre Türen. Angeboten wird das normale Programm, aber natürlich unter Einhaltung der Corona-Schutzregeln, die nach wie vor gelten. Der Mehrgenerationentreff Tiefenbroich (Sohlstättenstraße) sowie die Treffs in Ratingen-Ost (Carl-Zöllig-Straße) und Ratingen-Mitte (Minoritenstraße) sind ab...

  • Ratingen
  • 28.06.21
Ratgeber
Das Begegnungs- und Beratungszentrum BBZ in Speldorf lädt alle Nachbarn und Interessierten zum Online-Nachbarschaftstreff ein. Es findet im Viertel mitten in Speldorf statt und zwar am Dienstag, 11. Mai, von 17.30 bis 18.30 Uhr.

Projekt: "Engagiert im Viertel - gemeinsam im Hundsbuschviertel" / Zoom-Meeting am Dienstag, 11. Mai
Online-Nachbarschaftstreff im Viertel mitten in Speldorf

Das Begegnungs- und Beratungszentrum BBZ in Speldorf lädt alle Nachbarn und Interessierten zum Online-Nachbarschaftstreff ein. Es findet im Viertel mitten in Speldorf statt und zwar am Dienstag, 11. Mai, von 17.30 bis 18.30 Uhr. Ein Nachbarschaftstreff ist ein Treffpunkt und offener Raum für alle Menschen, die im Viertel leben. Hier kann man gemeinsame Interessen entdecken, Leute kennenlernen und Ideen austauschen. So können sich Nachbarn über soziale und kulturelle Projekte informieren oder...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.05.21
LK-Gemeinschaft
Der Kinder- und Jugendtreff in Ennepetal bietet viele Online-Alternativen an.

Ab sofort online
Kinder- und Jugendtreff in Ennepetal bietet Alternativen

Wegen der aktuellen Coronalage bleibt der städtische Kinder und Jugendtreff in Ennepetal ab sofort geschlossen. Aus diesem Grund bietet die Abteilung Kinder- und Jugendarbeit Alternativen an: Kids-Chat: Unter diesem Link können sich Kinder ab sechs Jahren mit anderen Kindern und den Fachkräften aus den städtischen Kinder- und Jugendtreffs online treffen und austauschen. Die Termine: bis 6. Mai von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr, ab 10. Mai jeweils montags und mittwochs von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr....

  • wap
  • 04.05.21
Blaulicht
Auch im Bereich der Phoenixseestraße arbeiteten  Einsatzkräfte von Polizei und Stadt am Karfreitag zusammen: Gemeinsam kontrollierten sie Fahrer, die trotz des bestehenden Verbots "Anlieger frei" die Straße befuhren. Für die meist auswärtigen Autofahrer war dies ein ziemlich kostspieliges Vergnügen denn sie mussten an Ort und Stelle ein Verwarngeld in Höhe von 20 Euro bezahlen.
2 Bilder

Raser, Poser und Dating in Dortmund: Großkontrolle der Polizei am "Car-Freitag" am See und Wall
Auftakt der Tuningsaison

Am "Car-Freitag", dem traditionellen Auftakt der Tuningsaison hat die Dortmunder Polizei mit Mitarbeitern des kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt eine großangelegte Kontrollmaßnahme gegen die Raser-, Poser-, Dater- und illegale Tuningszene durchgeführt. Denn trotz der fortwährenden und alljährlichen Kontrollankündigungen sowie den Beschränkungen zum Pandemie-Schutz lockte es schon in der Nacht von Donnerstag (1. April) auf Freitag hunderte Angehörige der Szene nach Dortmund. So zählte die...

  • Dortmund-City
  • 04.04.21
Vereine + Ehrenamt
AWO-Geschäftsführerin Mirja Düwel, AWO-Vorsitzende Anja Butschkau, Hendrik Köster vom Brackeler Chemikalien-Großhandel Köster & Bömcke bei der Spendenübergabe.

Die Dortmunder Arbeiterwohlfahrt freut sich über eine Sachspende
Hilfe bei Schutzmaßnahmen

Hendrik Köster vom Brackeler Chemikalien-Großhandel Köster & Bömcke überreichte am an die Vorsitzende Anja Butschkau und die Geschäftsführerin Mirja Düwel 50 Liter Desinfektionsmittelkonzentrat. Da das Familienunternehmen bislang recht gut durch die Corona-Krise gekommen ist, wollte es etwas an die Menschen der Stadt zurückgeben und spendet nun insgesamt 500 Liter Desinfektionsmittel an soziale Einrichtungen. „Wir freuen uns, wenn wir einen sozialen Verband wie die AWO unterstützen können“, so...

  • Dortmund-City
  • 24.03.21
LK-Gemeinschaft
Die Kinder- und Jugendtreffs in Ennepetal öffnen am Montag mit Auflagen.

Treffs öffnen
Kinder- und Jugendangebote in Ennepetal

 Die Kinder- und Jugendtreffs der Stadt Ennepetal öffnen wieder ab Montag, 22. März, unter den Vorgaben der Coronaschutzverordnung und dem Erlass des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 26. Februar. Sie bieten als Alternative zur offenen Kinder- und Jugendarbeit geschlossene Angebote für Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 18 Jahren an. Pro Angebot kann eine Gruppe von fünf Kindern und Jugendlichen die jeweilige Einrichtung...

  • wap
  • 21.03.21
Wirtschaft
Die Mitarbeiter von HBS Industriedienste Eleftherios Eleftheriadis (l.) und Nils Giese (Niederlassungsleiter) setzen sich für das CJD Dortmund ein.

Dortmunder CJD kann Jugendtreff sanieren
Hilfe zur Selbsthilfe

Ein Wasserschaden hat das Freizeithaus „Treff“ des Jugenddorf-Berufsbildungswerks stark in Mitleidenschaft gezogen. Nun besteht dringender Renovierungs- und Erneuerungsbedarf. Die Dortmunder Niederlassung der HBS-Industriedienste hat für das Projekt gespendet. „Aufgrund unserer Verbundenheit zum Ruhrgebiet haben wir uns nach einer Organisation umgeschaut, die auf alten Kohle- oder Stahlwerken agiert, sodass die eigentlichen Gebäude erhalten bleiben und neu genutzt werden können“, sagt...

  • Dortmund-West
  • 05.02.21
Blaulicht
Über 450 Fahrzeuge und an die 800 Personen kontrollierte die Dortmunder Polizei am Wochenende am Wallring in der City. Die Polizisten erteilten über 230 Platzverweise. Elf Autofahrer mussten den Heimweg ohne ihr Auto antreten. Die Beamten stellen die Fahrzeuge sicher, da nach Umbauten die Betriebserlaubnis erloschen war.

Polizei und Stadt Dortmund wollen nächtliche Gefahr bannen: 100 illegale Rennen allein 2020
Gemeinsam gegen Raser: 500 PS keine Seltenheit

Kontrollen und Platzverweise, Blitzer und Bußgelder, Fahrverbote und beschlagnahmte Pkw: Mit  allen Mitteln und großem Personaleinsatz versuchen Stadtverwaltung und Polizei Dortmund als Treffpunkt für die Tuner- und Raser-Szene unattraktiv zu machen. "In der Pandemie wächst die Szene, man benutzt die Straße als Tuner und Dater. Es ist ein Event geworden auf den Wällen in Dortmund unterwegs zu sein, ein gefährliches", stellt Polizeipräsident Gregor Lange klar, dass es kein Kavaliersdelikt ist,...

  • Dortmund-City
  • 02.02.21
Politik
Mit 100 dieser Tempo-30-Schilder reagiert die Stadt darauf, dass der Wall zum beliebten nächtlichen Treffpunkt der Tuner-Szene wurde. Oberbürgermeister Thomas Westphal (l.) und Polizeipräsident Gregor Lange stellten die temporären Maßnahmen vor, die auch Blitzer beinhalten.
2 Bilder

100 Schilder sollen Tuner-Szene in Dortmund abschrecken: Ab Samstag nachts Tempo 30 am Wall
Jetzt drohen schnell Fahrverbote

Für Raser drohen jetzt schneller Fahrverbote Stadtmitte. Mit mobilen Blitzern und Tempo 30 reagiert die Stadt auf die nächtliche Tuner-Szene am Wall. Ab heute, 22. Januar, gilt temporär auf dem gesamten Wallring Tempo 30 von 21 Uhr bis 5 Uhr morgens. Ziel: den Wall für die Szene unattraktiv zu machen sowie Lärm- und Abgas-Belästigungen für die Anwohner zu reduzieren. Um Tempo 30 auszuweisen, stellte das Tiefbauamt 100 Schilder auf. Das Ordnungsamt ergänzt seine Maßnahmen zur Tempoüberwachung am...

  • Dortmund-City
  • 22.01.21
Ratgeber

Kamen
Hospizdienst bietet Gesprächstreff für trauernde Menschen an

Der ambulante Hospizdienst, Kamener Hospiz bietet einen Gesprächs- und Kontakttreff für Menschen die um den Verlust eines Verstorbenen trauern an. Die „offene Trauergruppe“ trifft sich am Dienstag, 20. Oktober, von 18 bis 19.30 Uhr. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung unter Tel. 02307/234612 oder kamener-hospiz@gmx.de, erforderlich.

  • Kamen
  • 11.10.20
Vereine + Ehrenamt
Dortmunder Diakonie-Geschäftsführer Pfarrer Niels Back (re.) und Thomas Bohne, Leiter der ambulanten Wohnungslosenhilfe der Diakonie, präsentieren den neuen Tagesaufenthalt im Wichern. Täglich werden Lebensmittel am Wichernhaus an der Stollenstraße 36 ausgegeben, seit März an sieben Tagen pro Woche jeweils rund 140 Lunchpakete.
3 Bilder

Für Wohnungslose Dortmunder öffnet Diakonie vorm Herbst ersten Tagesaufenthalt
Brückentreff-Team zieht ins Wichernhaus

Seit März steht wohnungslosen Dortmundern nur ein eingeschränktes Angebot an Hilfen zur Verfügung. Pünktlich zum Herbstanfang und dem damit verbundenen Temperaturumschwung öffnet die Diakonie wieder einen Tagesaufenthalt: Im Dortmunder Wichernhaus, von wo die Diakonie seit Beginn der Pandemie täglich Menschen mit kostenlosem Essen versorgt, finden Wohnungslose Menschen jetzt auch Räumtn, in denen sie sich tagsüber aufhalten können. Organisiert wird dies vom Team des Brückentreffs der Diakonie,...

  • Dortmund-City
  • 04.10.20
Vereine + Ehrenamt
Regelmäßig treffen sich Gruppen mit Engagierten, wie Klimavernetzung Ruhr, Kleidertausch, Jamsession, Leseabend, Swap It, Kultur gemeinsam schaffen, Küche für Alle, Solidarische Lebensperspektiven, Diskussion politischer Entwicklungen und Impro-Theater.

Eröffnung an der Schleswiger Str. 12
Neu: Offenes Zentrum

Eröffnung wurde im Offenen Zentrum, kurz "OZ" an der Schleswigstraße 12 gefeiert. Neue Begegnungen, aber auch Projekte und Workshops sollen hier einen Raum haben. Wichtig ist dem Sozialen Kulturverein Dortmund-Nord ein vernetzendes Zentrum für kulturellen Aktivismus, gelebte Nachhaltigkeit und Solidarität zu schaffen. Viele Initiativen, Vereine, Gruppen, Einzelne, Parteien und Verbände setzen sich gegen Diskriminierung, für Nachhaltigkeit und gemeinsames Miteinander ein. Diese können im neuen...

  • Dortmund-City
  • 08.11.19
Kultur
 Aus Bali wird die indonesische Jazzband „Yuri Mahatma Quartet“ zu Gast sein und mit der in Dortmund lebenden indonesischen Jazz-Sängerin Dian Pratiwi auftreten.

Dian Pratiwi aus Bali singt mit Band im Keuning-Haus
Benefizkonzert für Indonesien

Indonesien wird immer wieder von Naturkatastrophen getroffen. Mit einem Benefiz-Abend für die Opfer möchte der Kulturverein Forum Indonesia Dortmund eine hilfreiche Brücke zwischen Deutschland und Indonesien, dem Land der über 17.000 Inseln  bauen. Am Samstag, 12. Oktober, um 18 Uhr gibt es Musik, Tanz und Köstlichkeiten aus Indonesien im Keuning-Haus. Der Eintritt kostet 12 Euro. Die Tanzgruppe Kharisma Indonesia präsentiert traditionelle indonesische Tänze. Das Forum trifft sich bereits seit...

  • Dortmund-City
  • 10.10.19
Vereine + Ehrenamt
Ganz schön gelenkig: Die jungen Turnerinnen und Tänzerinnen präsentierten am Concordia Tag der Offenen Tür ihr Können.

Ein Jahr erfolgreiche Angebote und Kooperation im Treff am Borsigplatz
Concordia-Sommerfest feierte gute Nachbarschaft

Gute Nachbarschaft wurde beim Sommerfest im „Quartierstreff Concordia: gemeinsam am Borsigplatz“ gefeiert. Von Spiel- und Sportangeboten für die Kinder und Jugendlichen, wie hier beim Spagat, über internationale Leckereien bis zum offiziellen Willkommen – das Programm beim Tag der Offenen Tür im Quartierstreff Concordia am Borsigplatz bot für alle Besucher etwas. Der Treff ist ein Kooperationsprojekt der Spar- und Bauverein eG und des Planerladens. Vielfältige Angebote werden hier montags bis...

  • Dortmund-City
  • 30.09.19
Ratgeber

Aida-Café - Lebensqualität im Alter

Interessierte, die sich bewusst mit dem Alter auseinandersetzen möchten sind ab Mittwoch, 25. September, 15 Uhr im Aida-Café (Aktiv in das Alter) willkommen. Das ganzheitliche Konzept fördert die Kompetenzen in den Lebensbereichen Gedächtnis, Bewegung, Alltagsfähigkeit und der Lebensbedeutung aus dem Glauben heraus. Die Nachmittage an jedem 3. Mittwoch im Monat haben unterschiedlichen Themen und sind einzeln buchbar. Mitmachen kostet fünf Euro je Termin. Information und Anmeldung beim...

  • Wesel
  • 19.09.19
LK-Gemeinschaft
32 Bilder

Bilder: Kreidlertreff in Herten

Auf Zeche Ewald in Herten fand das alljährliche JE's Kreidler-Treff-Ruhrpottstatt. Das Event ist immer am letzten Sonntag im August und vereint alle Kreidler-Fahrer, die eine 50ccm oder 80ccm Maschine aus den Jahren vor 1985 haben. Die Einnahmen, die vom Bratwurst und Kaffee-Verkauf eingenommen wurden, werden auch in diesem Jahr an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst im Kreis Recklinghausen gespendet.

  • Herten
  • 26.08.19
  • 1
Vereine + Ehrenamt

Neues aus dem Quartier Bochum Weitmar
Die "offene Upcycling - Werkstatt" geht an den Start

Das Team des Quartiersprojekts Weitmar, Herr Borling als Stellvertreter der ev. Matthäus Gemeinde Weitmar sowie Herr Müller als Vertreter des DRK Haus der Generationen, beginnen im September 2019 mit der geplanten Upcycling-Werkstatt. Im Vordergrund steht für uns Menschen zusammen zu bringen, die ansonsten wenig Kontake zu Ihrem Stadtteil haben. Wir möchten mit Materialien arbeiten, die andere wegwerfen. Man kann Stoffe wieder verarbeiten, aus altem Holz neue Objekte fertigen, altes Besteck neu...

  • Bochum
  • 12.08.19
Politik
 25 Initiativen und viele weitere Dortmunder haben sich zum Klimabündnis Dortmund zusammen geschlossen, um gemeinsam mehr für den Klimaschutz zu erreichen. Interessierte können zu den Treffen am ersten Donnerstagabend im Monat in der Pauluskirche dazu stoßen.

25 Initiativen wollen gemeinsam mehr für den Klimaschutz bewegen
Neues Dortmunder Klimabündnis

Initiativen, Vereine und Engagierte wollen jetzt gemeinsam handeln "Jetzt handeln" lautet die Maxime des neuen Klimabündnisses Dortmund. "Die Vergangenheit zeigt: Nur auf die Politik zu setzen reicht nicht", ergriffen Engagierte die Initiative, den Klimaschutz vor Ort voranzubringen. Über 25 Vereine und Initiativen vom ADFC bis zu VeloKitchen schlossen sich in der Pauluskirche zusammen, um vernetzt mehr zu erreichen. Denn die Bandbreite der Themen und Handlungsfelder sei riesengroß. "Die...

  • Dortmund-City
  • 16.07.19
Kultur

Den Klassiker "Siedler von Catan" aufleben lassen
Spieleabend im Projektraum

Die Möhrenbande lädt alle Spieleinteressenten am 22. Mai um 19:30h zu einem Spieleabend mit Siedler von Catan im Projektraum Ka!sern in der Kaiserstr. 75 ein. Seit 1995 hat sich das Gesellschaftsspiel die Siedler von Catan zu einem echten Klassiker entwickelt. Ob nun im ursprünglichen Rahmen, auf diversen Sonderkarten bis zum Aufbruch in den Weltraum sind die Siedler eigentlich in jedem Spieleschrank vertreten. Grund genug für uns, beim kaiserlichen Spieleabend zu SIEDLERN (klassisch oder in...

  • Dortmund-City
  • 12.05.19
Vereine + Ehrenamt
Das Treffpunkt KARNAP-Team am 9. März. Obere Reihe v. li.: Jürgen, Andrea, Doris, Stella, Mechthild, Michaela, Stefanie, Angelika, Anton. Untere Reihe v. li.: Michael, Turgay, Rosweitha, Marie. Es fehlten die Teammitglieder Ramona, Vanessa, Tabea und Barbara.
6 Bilder

Treffpunkt Karnap
Ein gutes Gefühl von Gemeinsamkeit und Nähe!

An jedem zweiten Samstag im Monat öffnen sich die Türen des evangelischen Gemeindezentrums an der Hattramstraße für den „Treffpunkt KARNAP“, ein interkulturelles und offenes Treffen für alle Menschen - mit Geselligkeit, Kreativität und Gesellschaftsspielen. Zuletzt am 9. März: Während es draußen regnete und stürmte, verbrachten die Gäste im Gemeindezentrum eine gemütliche Zeit mit Spielen, netten Gesprächen und Basteleien; internationale Leckereien und selbstgebackener Kuchen sorgten dafür,...

  • Essen-Nord
  • 26.03.19
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Roland Weiss fährt selber zRoland Weiss Roland Weiss ist Initiator und mit dem Verein Oldtimertreff Ruhr Veranstalter des Oldietreffs.

3 Fragen an Oldtimerfan Roland Weiss: Vom Virus voll erwischt

Roland Weiss Roland Weiss ist Initiator und mit dem Verein Oldtimertreff Ruhr Veranstalter des Oldietreffens am kommenden Wochenende. Im „normalen“ Leben ist er Architekt. Wir befragten ihn zum Saisonstart. 1. Die Oldtimer sind zurück auf Ewald. Was macht das Gelände so attraktiv? "Der Oldtimertreff Ruhr findet seit seinem Beginn vor 11 Jahren immer an interessanten Orten statt, gemäß dem Motto 'Kulturgut Automobil trifft Industriekultur'. So zunächst auf der Zeche Zollverein und seit 2015 auf...

  • Herten
  • 13.03.19
Kultur
Museum als  Treffpunkt: So oft sie wollen können Dortmunder kostenfrei die Dauerausstellungen ihrer Museen besuchen.

Dortmunder Kulturtempel sollen zu Treffpunkten und Lieblingsplätzen werden
Freier Eintritt in Museen lädt zum Bummel ein

 „Komm gucken“: Unter diesem Motto ist seit Januar der Eintritt in die Dauerausstellungen der städtischen Museen in Dortmund frei. Museum Ostwall im Dortmunder U, Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Hoesch-Museum und Brauerei-Museum sind dabei, nach Sanierung und Wiedereröffnung ebenfalls das Naturkundemuseum. Kindermuseum Adlerturm und Westfälisches Schulmuseum bieten schon seit 2016 "für umsonst" an, bei der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache war das schon immer so. Museen sollen zu...

  • Dortmund-City
  • 16.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.