Anbindung des Nordens
Neuer Fußgängerüberweg am Theodor-Heuss-Ring in Iserlohn

Goran Micic (v.l.), Leiter des Bereiches Straßen und Brücken, und die Geschäftsführer der Schillerplatz GmbH Stadtbaurat Thorsten Grote und Olaf Pestl gaben den neuen Füßgängerüberweg und die Treppe zum Schillerplatz (im Hintergrund) offiziell frei.
  • Goran Micic (v.l.), Leiter des Bereiches Straßen und Brücken, und die Geschäftsführer der Schillerplatz GmbH Stadtbaurat Thorsten Grote und Olaf Pestl gaben den neuen Füßgängerüberweg und die Treppe zum Schillerplatz (im Hintergrund) offiziell frei.
  • Foto: Stadt Iserlohn
  • hochgeladen von Vera Demuth

Um eine sichere und direkte Anbindung der nördlichen Innenstadt an den Schillerplatz zu gewährleisten, ist gestern, 6. August, ein neuer Fußgängerüberweg über den Theodor-Heuss-Ring in Höhe der Einmündung Nordstraße in Betrieb. Ab sofort können Fußgänger dort zum Überqueren des Ringes an einer Ampelanlage ihre Grünphase selbst anfordern. Zum Schillerplatz gelangt man dann über die ebenfalls gestern freigegebene Treppe, die den Höhenunterschied zum Theodor-Heuss-Ring überwindet.

Ende vergangenen Jahres hatten die Fraktionen Die Linke, SPD und FDP angeregt, nach dem Abriss der Schillerplatzbrücke über eine verbesserte Anbindung der Innenstadt an die nördlichen Stadtteile nachzudenken. Mit dem weitergehenden Vorschlag, eine neue Behelfsbrücke zu errichten, konnte sich die Fraktion Die Linke nicht durchsetzen. Mehrheitlich wurde stattdessen ein neuer beampelter Fußgängerüberweg beschlossen, da sich nach dem Abriss der Brücke die Überquerungen des Theodor-Heuss-Ringes durch Fußgänger vervielfacht haben.

Sicherungsarbeiten am Schacht

Zunächst mussten die Sicherungsarbeiten an dem Bergbauschacht an der Südwestecke der Tiefgarage abgewartet werden. Der Schacht befindet sich genau unter dem ebenfalls neuen provisorischen Treppenaufgang zum Schillerplatz, der in Verlängerung des neuen Fußgängerüberwegs errichtet wurde. Unmittelbar nach dem Ende der Sicherungsarbeiten wurden die Bauarbeiten für den Fußgängerüberweg und für die Stahltreppe in Angriff genommen und in kürzester Zeit abgeschlossen.
Die Gesamtkosten für die Errichtung von Fußgängerüberweg und Stahltreppe betragen rund 95.000 Euro.

Autor:

Vera Demuth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen