Klarer Sieg trotz mangelnder Chancenverwertung
Hockeyherren des TuS stehen kurz vor der perfekten Saison

5Bilder

Hallenhockey, 2. Verbandsliga

TuS Iserlohn : TV Jahn Oelde II 12:2 (5:1)

Das wegen des Sturmtiefs Sabine abgesagte Heimspiel gegen die Zweitvertretung des TV Jahn Oelde wurde am Dienstagabend nachgeholt. Trotz des am Ende klaren Ergebnisses mussten sich die Hockeyherren des TuS Iserlohn nach dem Spiel die defizitäre Chancenverwertung ankreiden lassen. Hätten die Iserlohner alle ihre Großchancen in Tore ummünzen können, wären die Gäste aus Oelde mit mindestens 20 Gegentoren nach Hause geschickt worden.

In der Anfangsphase der Partie taten sich die Iserlohner gewohnt schwer und fanden nur selten den Weg bis vor das Tor der Gäste. In der 6. Minute konnte Jan Klingsporn den Führungstreffer verbuchen, ehe Oelde bereits in der 11. Minute ausglich. In der Folgezeit scheiterten die Waldstädter viel zu oft an der mangelnden Zielstrebigkeit im Torabschluss, obwohl einige Offensivaktionen sehenswert herausgespielt wurden. Erst in der 17. Minute brachte Keyawash Ghodrati den TuS wieder in Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schlugen die Iserlohner dann aber nochmal zu. Malte Mix, Andreas Busemeier und abermals Klingsporn besorgten binnen 3 Minuten den 5:1-Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte startete vielversprechender. Busemeier, Mix und Marvin Barabo durch eine Strafecke schraubten das Ergebnis bis zur 40. Minute auf ein 8:1 hoch. Nach dem der TuS in der Offensive wieder vermehrt scheiterte, konnte Oelde noch seinen zweiten Treffer erzielen (50.). Erst in der 53. Minute gab es wieder einen TuS-Treffer zu feiern. Und dieser eröffnete einen fulminanten Schlussspurt. Bis zum Abpfiff konnten Cem Atay und Jann Rinke jeweils doppelt treffen und so das Ergebnis verdient zweistellig gestalten.

Zum letzten Saisonspiel empfängt die Mannschaft von Trainer Alexander Barabo den RHTC Rheine 2. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Halle der Gesamtschule am Seilersee. Mit einem Sieg will der TuS die 2. Saison in Folge verlustpunktfrei bleiben.

TuS: Hebbinghaus - Barabo, Domininghaus, Ghodrati, Rinke - Miczka, Mix - Atay, Busemeier, Klingsporn

Autor:

TuS Iserlohn Hockey aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen