In Nordamerika wird wieder NHL-Eishockey gespielt

Der deutschen Eishockey News haben wir nachstehenden Text entnommen:

NHL und NHLPA, der Spielergewerkschaft, haben sich nach einer 16-stündigen Marathonsitzung in New York auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Gary Bettman trat um ca. 11.45 Uhr deutscher Zeit gemeinsam mit Donald Fehr vor die Presse: "Donald Fehr und ich sind hier, um ihnen zu sagen, dass wir ein Grundgerüst für einen neuen Rahmentarifvertrag erreicht haben, die Details müssen noch ausgearbeitet werden."

Offenbar handelt es sich bei dem neuen Vertrag um einen Zehn-Jahres-Kontrakt mit beidseitiger Ausstiegsoption nach acht Jahren. Spielerverträge sind auf ein Maximum von acht Jahren begrenzt. Ron Hainsey (Winnipeg Jets) sagte, am Ende sei der Pensionsfonds der Schlüssel zu Einigung gewesen. Weiterhin sagte er, es werde eine Saison mit 48 bis 50 Spielen geben. Medienberichten zufolge soll die Saison am 15. Januar starten. Eine Bestätigung seitens der NHL und der NHLPA liegt allerdings noch nicht vor.

Der Deal stand um 4.45 Uhr Ostküstenzeit (10.45 Uhr deutscher Zeit) fest.

Gut für die Roosters?

Einige Vereine wie Berlin, Mannheim oder auch München werden ab sofort nicht mehr die Dienste ihrer NHL-Spieler wahrnehmen können. Besonders der direkte Roosters-Konkurrent aus München wird nach dem Fortgang der Stürmer Wheeler und Stastny wohl auf ein Normalmaß zurückgestuft. Man darf zudem gespannt sein, ob Mannheim weiter souverän aufspielt oder durch den Weggang der Spieler Hecht, Pominville, Seidenberg und Goc nur noch eine Mitläuferrolle einnemen wird.

Wichtig ist eigentlich "nur", dass die Verzerrungen endlich ein Ende haben werden und wohl auch mindestens die kommenden acht Jahre auch nicht mehr in der DEL in dem krassen Maß auftreten werden.

Uns würde die Meinung der Fans interessieren. Wie denken Sie darüber?

Autor:

Rainer Tüttelmann aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.