Sümmerns U12-Volleyballerinnen bei der Bezirksmeisterschaft

6Bilder

Am 29.04. 2012 fanden die vom VC Schwerte gut organisierten Bezirksmeisterschaften der weiblichen U12 in der Alfred-Berg-Sporthalle in Schwerte statt. Auch Sümmerns Team hat sich für die Bezirksmeisterschaft qualifizieren können.

Es waren zwölf Mannschaften unterschiedlichster Qualität gemeldet, die in vier Dreiergruppen in der Vorrunde gegeneinander antraten. Die Mädchen von der DJK Sümmern hatten es zuerst mit dem TV Neheim zu tun. Mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung konnte dieses Spiel souverän 2:0 gewonnen werden. Im zweiten Spiel trafen wir mit dem VC SFG Olpe schon auf eine etwas spielstärkere Mannschaft, die gegen den TV Neheim aber nur ganz knapp mit 2:1 gewonnen hatte. Obwohl wir anfangs gut mithalten konnten, wurde dieses Spiel durch verschlagene Angaben und unsauberen Spielaufbau mit 0:2 verloren.

Das bedeutete, dass Sümmern den 2. Platz in seiner Vorrundengruppe belegte. Da nun der Spielmodus vorsah, dass die jeweils gesetzten Gruppenersten jeweils einen Gruppenzweiten zugelost bekamen hofften wir vergeblich auf einen „leichten“ Gegner. Leider bekamen wir mit dem VC Schwerte den dicksten Brocken zugelost.

Die Mädchen schlugen sich wacker, hatten aber gegen den späteren Turniersieger, der mit sehr variablem Spiel, Netzangriffen und Sprungaufgaben haushoch überlegen war, keine Chance. Dieses Spiel wurde ebenfalls mit 0:2 verloren.

Im 4. Spiel bekamen wir es mit dem RC Sorpesee zu tun, der ein angenehmerer Gegner war. Diesmal klappte es wieder mit dem Spielaufbau und sicheren Angaben, sodass es wieder einen 2:0 Sieg gab. Im Spiel um Platz 5 wartete mit dem SC Hennen eine bekannte Mannschaft auf uns. Der erste Satz wurde auch sicher gewonnen. Leider schlichen sich im zweiten Satz einige Unsauberkeiten im Spielaufbau ein. So wurde dieser Satz nach anfänglicher Führung leider verloren. Im Tiebreak sah Sümmern bis nach dem Seitenwechsel wie der sichere Sieger aus. Aus unerklärlichen Gründen konnten die Mädchen das Niveau aber nicht halten und mussten sich mit 15:12 geschlagen geben.

Am Ende wurde ein akzeptabler Platz 6 erreicht, obwohl mehr drin war.

Es spielten: Chelsea Caßel, Lily Golebiowski und Merle Kolander

Autor:

Ralf Heck aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.