Wir sind jetzt 100.000! Robine-Ann Brosig (24) knackte als BürgerReporterin die magische Grenze

Robine-Ann Brosig (Zweite von links) ist die 100.000. BürgerReporterin im Lokalkompass. Sie erhielt eine Lokalkompass-Torte und - passend zu ihrem geplanten Urlaub in Spanien - ein Strandlaken von Thomas Knackert (Zweiter von rechts), Redaktionsleiter der WVW/ORA, Miriam Dabitsch (links), Head of Digital Content, und Uwe Mattern, Verkaufsleiter Iserlohn. Foto: Schulte
3Bilder
  • Robine-Ann Brosig (Zweite von links) ist die 100.000. BürgerReporterin im Lokalkompass. Sie erhielt eine Lokalkompass-Torte und - passend zu ihrem geplanten Urlaub in Spanien - ein Strandlaken von Thomas Knackert (Zweiter von rechts), Redaktionsleiter der WVW/ORA, Miriam Dabitsch (links), Head of Digital Content, und Uwe Mattern, Verkaufsleiter Iserlohn. Foto: Schulte
  • hochgeladen von Miriam Dabitsch
Wo: STADTSPIEGEL-Redaktion, Unnaer Straße 29, 58636 Iserlohn auf Karte anzeigen

Kurz war sie sprachlos, dann war die Freude groß: Als Robine-Ann Brosig (24) aus Iserlohn sich als BürgerReporterin auf www.lokalkompass.de anmeldete, ahnte sie nicht, dass sie eine besondere Marke geknackt hatte: Sie ist die 100.000. BürgerReporterin in unserer NachrichtenCommunity!

Gleich nach der Registrierung haben Sie Ihren ersten Beitrag erstellt. Darin geht es um Cheerleading. Welchen Verein unterstützt Ihr Team denn?
Ich hasse diese Frage! Cheerleading ist eine Sportart für sich, nicht nur Unterstützung für andere.

Okay, beginnen wir noch mal von vorn: Cheerleading ist Ihre große Leidenschaft. Was fasziniert Sie so an dem Sport?
Die Kombination aus Tanzen, Turnen und akrobatischen Elementen. Und das Miteinander. Das ist ein Lebensgefühl. 

Wie sind Sie zum Cheerleading gekommen? 
Ich habe mich schon immer für alles Amerikanische interessiert. Als mir dann eine Schulfreundin anbot, mich mit zum Cheerleading zu nehmen, war ich sofort begeistert. Sie hat dann kurze Zeit später aufgehört und unser Kontakt ist eingeschlafen. Ich kann mir seitdem ein Leben ohne Cheerleading kaum noch vorstellen. Deshalb stand für mich fest, als ich für mein Studium nach Iserlohn zog: Hier gibt's noch keine Cheerleading-Abteilung, das muss ich ändern! Ich habe dann mit drei, vier Vereinen gesprochen und beim TuS Iserlohn hat's dann gepasst: die Powerbolts waren geboren.

Und um die Powerbolts dreht sich auch Ihr erster Beitrag im Lokalkompass?
Na klar! Wir haben demnächst einen "Try Out Day", eine Art Schnuppertag für Interessierte. Da wollen wir am liebsten volles Haus haben. Wir haben uns gefragt, wie wir für die Aktion möglichst viel Aufmerksamkeit bekommen können. Und da eignet sich der Lokalkompass hervorragend.

Und mit ein bisschen Glück schaffen Sie es mit Ihrem Beitrag auch in die Printausgabe des Stadtspiegel Iserlohn...
Das wäre fantastisch!

Wie waren Ihre ersten Erfahrungen im Lokalkompass?
Das lief alles völlig problemfrei - angefangen bei der Registrierung über die Beitragerstellung - alles selbsterklärend!

Werden Sie der NachrichtenCommunity treu bleiben?
Natürlich werde ich auch künftig Beiträge rund ums Cheerleading erstellen!

Infos zum Lokalkompass

  • Seit 2010 gibt es die NachrichtenCommunity www.lokalkompass.de in den Städten in NRW, in denen die Anzeigenblätter der WVW/ORA erscheinen. In dem Portal veröffentlichen Redakteure und BürgerReporter Beiträge zu lokalen Themen. 
  • Bald schon folgten Auszeichnungen für dieses Konzept: 2012 wurde der Lokalkompass mit dem XMA Cross Media Award der WAN-IFRA ausgezeichnet. Mit dem renommierten Preis ehrt die WAN-IFRA weltweit innovative Verlage und deren Cross-Media-Kampagnen. Drei Jahre später folgte die Auszeichnung mit dem Award of Excellence des European Newspaper Congress. 
  • Mit verschiedenen Aktionen zog der Lokalkompass immer wieder große Aufmerksamkeit auf sich: BürgerReporter stellten zum Beispiel Fragen an Hundeprofi Martin Rütter, sie berichteten als FestivalReporter von großen Musikveranstaltungen wie Wacken, „Lehrerkind“ Bastian Bielendorfer gab Tipps für gute Kurzgeschichten und als EventReporter durften BürgerReporter fast wie professionelle Journalisten zum Beispiel über die Lit.Ruhr berichten.
  • Sind Sie noch kein BürgerReporter, aber jetzt neugierig geworden? Na dann los! Hier geht's zur Registrierung.  

Wir sagen Danke! 

Um uns bei euch BürgerReportern zu bedanken, veranstalten wir mehrere Gewinnspiele. Zu gewinnen gibt es zwei Kameras und jede Menge Wissen... 
Zu den Gewinnspielen geht es hier

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen