Kevin Kühnert spricht vor rund 180 Zuhörern

6Bilder

Der GroKo-Gegner Kevin Kühnert kam erstmals in den Kreis Unna. Zum Jahresauftakt der Jusos am heutigen Tage (Samstag, 9.2.) erntete er so manchen Applaus der Anwesenden.
Nach einer kurzen Begrüßung, unter anderem von Oliver Kaczmarek (M.d.B), ergriff Kühnert das Wort.
30 Minuten gefüllt mit den Wünschen der Jusos, von der Wichtigkeit der EU für Europa und dem Debakel des BREXIT, zu Problemen vor der eigenen Haustür - reichte die Palette des 29-jährigen Bundesvorsitzenden der Jungsozialisten.
Kleine Seitenhiebe auf den Koalitionspartner in Berlin sowie in die blau/gelbe Fraktion durften natürlich nicht fehlen. Grundsätzlich sei es aber wichtig, dass sich alle demokratischen Parteien bemühen müssen, einen Rechtsrutsch und damit einen weiteren Stimmenverlust an die Populisten in Deutschland, aber auch europaweit zu verhindern.
Die Aufgabe der Sozialdemokraten müsste es sein, den Menschen in ihrer Heimat wieder ein Gefühl der Zugehörigkeit zu vermitteln.
Eine Busverbindung dürfe nicht eingestellt werden, nur weil sie keinen Gewinn einfahre.
Die Ärztliche Grundversorgung müsdte vor Ort gesichert sein.

„Auf Bundesebene heißt es nun: Hartz 4 ist überholt, passt nicht mehr in das Jahr 2019 und gehört abgeschafft. Die Respektrente (faire Rente nach 35 Arbeitsjahren) muss her und zwar ohne Überprüfung der Bedürftigkeit. Eine Mindestausbildungsvergütung für alle Auszubildenden und höhere Löhne.“
Tatsächlich seien die Löhne in Deutschland gesunken, ein Grund dafür, warum Deutschland Exportüberschussweltmeister sei und deutsche Produkte in Griechenland die heimischen Produkte aus den Regalen verdränge.

Die angekündigte Stellungnahme des Jusos zur Frauenquote wurde in der 30-minütigen Rede aber nicht angesprochen. Doch nach der Rede gab es noch Zeit für Fragen und Diskussionen.

Nach dieser Ansprache werden sich die Jusos und vor allem die SPD daran messen lassen müssen, was sie für die Bürger in Kamen tun können, damit diese sich verstandener und wohler fühlen. In ihrer eigenen Stadt, in Deutschland und in Europa.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen