Umfrage: Gehört Adolf Hitlers „Mein Kampf“ in den Unterricht?

Fritz 
Grosch aus Unna: „Ich finde das absolut falsch. Man kann doch nicht auf der einen Seite die NPD verbieten wollen, und andererseits den Schulkindern Adolf Hitlers wirres Gedankengut beibringen.“ Foto: Böinghoff
2Bilder
  • Fritz
    Grosch aus Unna: „Ich finde das absolut falsch. Man kann doch nicht auf der einen Seite die NPD verbieten wollen, und andererseits den Schulkindern Adolf Hitlers wirres Gedankengut beibringen.“ Foto: Böinghoff
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Die Bayern bereiten eine Schulausgabe von Hitlers „Mein Kampf“ vor, die dann auch bundesweit verwendet werden soll. Gehört dieses Buch in den Unterricht?

Was meinen Sie?

+++ Diskutieren Sie mit! +++

Fritz 
Grosch aus Unna: „Ich finde das absolut falsch. Man kann doch nicht auf der einen Seite die NPD verbieten wollen, und andererseits den Schulkindern Adolf Hitlers wirres Gedankengut beibringen.“ Foto: Böinghoff
Bernd Nüsperling aus 
Holzwickede: „Ich bin eher dagegen, besonders wenn die jungen Schüler sich mit so etwas beschäftigen sollen. Für die älteren, wie Abiturienten oder Studenten, ist es in Ordnung. “

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen