Karneval im Hühnerstall

Der Karneval ist voll im Gange,

da wackelt selbst im Stall die Stange.
Die Hühner all mit roter Nase,
Konfetti, Luftschlang, volle Blase,
die schunkeln, gackern, alles bebt,
bis es zur Polonäse geht.

Tusch-1!

Sie hatten all schon reichlich Körnchen,
manche breit, so wie ein Förmchen.
Das Gackern schrill, Stimmung enorm,
zur Polonäse ICH nach vorn!?
"Muss ich?“, frag ich. "Ja, Du gehst!"
"Als Schild Du vor uns Hühnern stehst."

Ich bin ja schlank wie eine Tanne,
der Arsch so breit wie eine Pfanne,
und hinten stecken Federn dran,
die Hühner ziehen gern daran.
Dreh' mich, warn sie vor Übermut,
das tut nicht meiner Pfanne gut.

Und oben drauf mein Punkerkamm,
ist der knallrot, dann bin ich stramm.
Der Schnabel braun, der Kopf in weiß,
so mach ich mit hier jeden Scheiß.
Der Startpfiff kommt, ein Schunkellied,
die Hühner steh'n in Reih und Glied.

Tusch-1!

Und alle über die Hühnerleiter,
durch die Luke, draußen weiter.
Huhn KlaraKorn, stramm wie 'ne Eule,
holt sich beim Fallen eine Beule.
Schüttelt sich auf und watschelt dann,
hängt sich ganz schnell noch hinten dran.

Gackern, quietschen, singen, kräh'n,
HUHN wie ist das Leben schön.
Schunkelnd läuft die Polonäse,
die andre Welt, die find’ das Käse.
Alles auf den Kopf gestellt,
im Hühnerstall, für kleines Geld.

Die Hühner fangen an zu lallen,
♪ die Trude ist ins Loch gefallen! ♪
Die Grete, wie ich hör’, gestolpert,
ist in den Wassernapf gepoltert.
Der Ernst, das ist der Juniorhahn,
kommt mit Verbandszeug angerannt.

Tusch-1!

Im Überschwang will Ilse fliegen,
und bleibt vorm Maschendrahtzaun liegen.
Die Käthe schlingert aus der Reihe,
und landet in dem Topf mit Kleie.
Die Stimmung ist zum Gackern hoch,
doch vorn ist schon das Lukenloch.

Da geht es rein, beschwingt und heiter,
die Mannschaft feiert drinnen weiter.
Da wird nicht noch groß nachgefragt,
manch Starhuhn ist heut’ angesagt.
Die hauen kräftig auf den Busch,
und ab und zu gibt’s einen Tusch!

Sitzen auf Stangen, Nester, Leiter,
und lachen sich die Witze heiter.
Leg ganz zum Schluss noch einen drauf,
da tritt auch noch der Wendler auf.
Und im Hühnerstall klingt’s lange noch:
„Unser HUHN, es lebe hoch……“.

Tusch-3!

Naja……..

Nach Karneval muss ich wieder ran,
da fängt für mich der Alltag an.
Bin dann wieder auf den Socken,
und ständig muss ich Hühner poppen.
Auch scharren, krähen, picken Körner,
schreib beim LK, das ist der Burner.
Interessier mich nicht für alle Sachen,
das ist nun so, was willste machen.

Denk: „Warum haste das geschrieben,
wärst’ doch auf dem Huhn geblieben!“
Jetzt will ich nicht noch weiter nerven,
sonst fangt Ihr noch am Eier werfen.
Gedankt sei meinen Hühnern all,
für’n Karneval im Hühnerstall.
Jetzt geh’ ich ab zum Stall nach Haus’,
Alaaf, Helau und aus die Maus!
© Elmar Begerau

Tusch-3!

Autor:

Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

142 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.