19-Jähriger und 21-Jähriger aus Marl lieferten sich verbotenes Autorennen, Blutprobe entnommen

Ein ebenso illegales wie gefährliches Autorennen lieferten sich zwei junge Fahrer nach ersten Erkenntnissen der Polizei in der Nacht zum Freitag in Borken - ihr Vorhaben endete mit einem Unfall, bei dem nicht zuletzt ein Stromverteilerkasten zu Schaden kam. Das Geschehen hatte seinen Ausgang gegen 03.30 Uhr am Bahnhof genommen. Zeugen beobachteten, wie ein 19-Jähriger und ein 21-Jähriger - beide aus Marl - ihre Autos beschleunigten und über die Bahnhofstraße und die Heidener Straße stadtauswärts fuhren.

Blutprobe

Als er aus dem Kreisverkehr Heidener Straße / Bahnhofstraße ausfuhr, verlor der 19-Jährige die Kontrolle über seinen Wagen. Der Marler kam von der Straße ab und beschädigte einen dort stehenden Stromkasten. Der Mann wollte flüchten - das verhinderten jedoch Zeugen, die ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhielten. Bei der Aufnahme des Unfalls ergaben sich Anzeichen dafür, dass der Fahrer alkoholisiert am Steuer gesessen haben könnte - genauen Aufschluss darüber soll das Ergebnis einer Blutprobe liefern. Die Beamten brachten den 19-jährigen zur Wache. Sie leiteten ein Strafverfahren ein und stellten die Fahrerlaubnis des Mannes ebenso sicher wie sein Auto. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro.

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.