Neues Beweismittel: Babypuppe hilft bei der Rekonstruktion von Tathergängen nach Schütteltraumata

Foto: Polizei Münster (Das Foto zeigt das "Shaken Baby")

Jährlich werden bis zu 400 Babys nachweislich in Deutschland Opfer von Schütteltraumata, die Dunkelziffer dürfte deutlich höher sein. In 25 Prozent der Fälle sterben die, meist noch nicht einmal 12 Monate alten, Säuglinge, 70 Prozent erleiden nach dem Trauma lebenslange Hirnschäden.

Hilfsmittel für Ermittler

Ab sofort hilft eine Babypuppe den Ermittlern der Polizei  dabei, in Verdachtsfällen des "Shaken-Baby-Syndroms", den Tathergang zu rekonstruieren. Todesermittler Ulrich Bux erläutert: "Dieses Phänomen ist so gefährlich, weil der Kopf eines Säuglings 25 Prozent des Körpergewichts ausmacht. Die Nackenmuskulatur ist aber noch nicht so weit ausgebildet, dass diese ein Schütteln kompensieren könnte. Dazu kommt, dass die Schäden des Traumas und die damit einhergehenden körperlichen Reaktionen erst Stunden später erkennbar sind. Dann ist es häufig schon zu spät."

Schüttelbewegung

Durch einen Beschleunigungsmesser im Kopf der Puppe kann nachvollzogen werden, wie stark die Schüttelbewegung sich auf das Gehirn auswirkt. Die geschädigten Areale leuchten für die Demonstration auf.

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.