Frauenpower in der Sporthalle

Über 100 Frauen nutzten in der Turnhalle des Gymnasiums am Loekamp die Gelegenheit, Trendsportarten einmal auszuprobieren. Foto: westpresse.net/Jewanski
6Bilder
  • Über 100 Frauen nutzten in der Turnhalle des Gymnasiums am Loekamp die Gelegenheit, Trendsportarten einmal auszuprobieren. Foto: westpresse.net/Jewanski
  • hochgeladen von Björn Jadzinski

Der 11. Marler Frauensporttag war ein großer Erfolg. Über 100 Frauen nutzten in der Turnhalle des Gymnasiums am Loekamp die Gelegenheit, Trendsportarten einmal auszuprobieren. So viele Teilnehmerinnen gab es noch nie, freut sich Organisatorin Ulrike Oenning vom Stadtsportbund, sieht sich dadurch aber auch vor organisatorische Probleme gestellt: „Ich hoffe der Kuchen reicht!“. Doch die ehrenamtlichen Helferinnen waren fleißig, alle konnten sich nach Probestunden in T-Bow, Flexi-Bar, Tai Chi oder Balooning stärken – und das sogar für den guten Zweck. Der Erlös des Kuchenverkaufs geht wieder an Aktionen, die bedürftige Kinder in Marl unterstützen. Im letzten Jahr waren das die Tornister-Börse und das Freibad in Hüls, für dieses jahr werden noch unterstützendwerte Projekte gesucht.
„Wir wollen den Frauen die Möglichkeit geben, mal locker einen netten Sporttag zu verbringen.“, erklärt Ulrike Oenning, aber natürlich gehe es auch um Werbung für die Sportvereine, die in den Fitnesscentern eine harte Konkurrenz haben. „Wir wollen zeigen, dass Vereinssport nicht nur miefiges Mattenturnen ist.“, so die Organisatorin.
Auch auf der Tribüne hatten die Besucher Spaß, besonders die Rhönrad-Vorführung machte Eindruck. Unter dem Motto „Mensch, Kohle und Stahl“ bewegte die Gruppe aus Bochum die großen Metallräder elegant und akrobatisch mit Digeridoo-Untermalung durch die Halle und erntete damit staunende Blicke und großen Applaus. KJ

Autor:

Björn Jadzinski aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.