Internationales Karateturnier in Hamburg

4Bilder

Karate Dojo Marl vertritt NRW erfolgreich.

Über 300 Starter trafen sich am vergangenen Wochenende in Hamburg zur Ausrichtung des Elbe Cups in Hamburg.
Mit dabei war das Karate Dojo Renshin Marl. Zusammen mit dem Taiko Dojo aus Oberhausen wurde NRW -und Marl- erfolgreich vertreten.
Von Marler Seite gingen neben Liam Schlüter auch Hanna Rädel und Madita Mues an den Start. In den Kategorien Kata und Kumite trafen die Marler
Kämpfer auf ein international besetztes Feld.
Gleich um 10:00 h ging es an den Start. Liam Schlüter traf als erster in der Kategorie Kata auf Moritz Wagner aus Bremerhaven, Hanna Rädel trat gegen Lilly Hauer
(ebenfalls aus Bremerhaven) an. Beide zeigten eine konstante Leistung, konnten aber die nächste Runde nicht erreichen. Anders lief es bei Madita Mues. Mit der Kata
Jion konnte sich Madita gegen Eva Oldenburg vom AMTV Hamburg den Einzug in die nächste Runde sichern. Auch gegen Pia Scharlibbe vom JUS Fischbeck gelang ihr
mit „Kanku-Sho“ eine hervorragende Wertung, so dass am Ende der Einzug ins Finale gesichert war. In der Finalrunde ging Madita mit der Kata Gojushihosho ins Rennen,
und belegte gegen Leoni Tiemann vom Sportverein Dätgen (mit Gangaku) einen hervorragenden 2. Platz.
Am frühen Nachmittag fanden im Anschluss die Kumitewettkämpfe statt. Wieder wurde diese Runde von Liam Schlüter eröffnet. Auch hier war Liam das Glück nicht hold.
Zwar wurde der erste Kampf gegen Goran Szubert vom AMTV Hamburg mit 8:0 gewonnen, der Folgekampf gegen Collin Bothe aus dem Landeskader Niedersachsen brachte aber
leider auch hier das frühe Aus!
Hanna Rädel war die zweite Starterin des Marler Dojos. Nach einem spannenden ersten Kampf gegen Emily Meier vom Landeskader Niedersachsen zog Hanna auf Grund einer
Vorteilentscheidung in die nächste Runde ein. Auch die weiteren Kämpfe konnte Hanna für sich entscheiden. Auch im Finalkampf gab Hanna ihr Bestes und belegt so hinter
Maya Tolksdorf aus Oberhausen den 2. Platz.
Madita Mues traf in ihrer Altersklasse u.a. in den Endrunden auf Sahra Ferozi (Göttingen) und Cansin Bedir (Bremen). Wurde der erste Kampf gegen Sahra noch knapp verloren, gelang der
Marler Starterin gegen Cansin ein hervorragender Sieg und damit ebenfalls ein gut erkämpfter 2. Platz.
Den Abschluss machte die Kampfgemeinschaft Oberhausen/Marl im Kumite mit Maya Tolksdorf, Zoe Thiel und Hanna Rädel. Gegen Kämpferinnen aus Göttingen und vom Mukin Shori aus
Österreich konnten sich die drei Starterinnen souverän durchsetzen und den 1. Platz im Kumite-Team Wettkampf sichern.

Autor:

Jörg Kerschek aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen