Armes Geschöpf durch Profitgier
Perserkätzchen Piccolo ist aber ein Charmeur in Miniformat, das im Marler Tierheim auf seinen Menschen wartet

Piccolo steckt voller Lebenslust - trotz seines schlechten Zustandes.
8Bilder
  • Piccolo steckt voller Lebenslust - trotz seines schlechten Zustandes.
  • Foto: ST
  • hochgeladen von Lokalkompass Marl

Welches Leid Menschen Tieren bescheren können, das sieht man an Piccolo. Der kleine Perserkater wurde aus reiner Profitgier so überzüchtet, dass er sich sein Leben lang mit Atemproblemen quälen muss.

Und trotzdem die Samtpfote ausgewachsen ist, gehört er zu den absoluten Leichtgewichten im Marler Tierheim. Klartext: Die arme Katzenseele ist leider ein Paradebeispiel für eine sehr schlechte Zucht, für die Piccolo zahlen muss, aber nicht die Menschen, die dafür verantwortlich sind.

Perserchen Piccolo ist drei Jahre jung und sieht aus wie ein Baby

Dennoch ist das Perserchen voller Lebenslust, ein echter Charmeur im Miniformat, der seit Februar 2019 die Mitarbeiter im Tierheim um seine Pfote wickelt. Er ist geschätzt drei Jahre jung und kastriert.

Zu seinem Glück muss jetzt nur noch sein Fell nachwachsen und sein Schnupfen verschwinden, dann dürfte er mit seinem ganz liebevollem Wesen wohl jeden verzaubern.

Mehr Infos zu Piccolo unter 02365/21942.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen