Rückepferde unterstützen Forstarbeiten im Vinner Wasserwerk
Kräftige Helfer beim Großreinemachen

So genannte Rückepferde waren auch schon im Aaper Busch in Wesel verlässliche Helfer. In Moers dürfte es während der geplanten Forstarbeiten ähnlich aussehen.
  • So genannte Rückepferde waren auch schon im Aaper Busch in Wesel verlässliche Helfer. In Moers dürfte es während der geplanten Forstarbeiten ähnlich aussehen.
  • Foto: Lokalkompass
  • hochgeladen von Nina van Bevern

Wälder brauchen Pflege, auch der rund um das Wasserwerk im Moerser Stadtteil Vinn, in dem die Energie & Umwelt Niederrhein (ENNI) seit mehr als einem Jahrhundert Trinkwasser für Moerser Bürger fördert.

Förster Marco Müller vom Landesbetrieb Wald & Holz NRW hat die natürliche Oase inmitten der Stadt deswegen im Blick. In der kommenden Woche wird er dabei nach rund zehn Jahren das knapp sechs Hektar große Gelände wieder einmal komplett durchforsten und um den stabilen Mischwald zu erhalten auch Schäden der Trockenheit der vergangenen Jahre im Baumbestand beseitigen. Der hierauf spezialisierte Forstbetrieb Frank Lürken aus Haan wird ihn dabei unterstützen und zur Verkehrssicherung entlang der Vinner- und Friedrich-Schelling-Straße auch Bäume zurückschneiden.

Ein gesunder Wald dient dem Gewässerschutz

„Nur ein gesunder Wald dient dem Gewässerschutz und hilft uns dauerhaft die einwandfreie Wasserqualität zu sichern“, sei ENNI laut Wassermeister Bernd Kamradt daher in den Waldbeständen der Wasserwerke auf ein gutes Zusammenspiel mit der Forstwirtschaft angewiesen. „Dazu gehört in Abständen von mehreren Jahren stets vor dem Frühlingserwachen auch ein Großreinemachen.

Schäden durch lange Trockenheit

Revierförster Müller hat den Vinner Wald bereits vor Wochen unter die Lupe genommen und dabei jeden Baum einzeln begutachtet. Wie in weiten Teilen seines rund 500 Quadratkilometer großen Reviers zwischen Moers und dem Kempener Land hatte er dabei auch hier deutliche, vor allem durch die langen Trockenperioden verursachte Schäden entdeckt. „Buchen und Fichten sind besonders sensibel, zahlreiche Berghornbäume zudem vom eigentlich hier nicht heimischen Rußrindenpilz befallen, dessen Ausbreitung Trockenheit und Wassermangel begünstigen“, muss Müller in Vinn rund 450 Raummeter kranker oder abgestorbener Bäume entfernen. „So schaffen wir Freiraum für bereits gesetzte Jungbäume und den Altbestand, der sich so erholen und wie vor allem bei Buchen selbst verjüngen kann.“ Für ENNI dabei wichtig: Die Arbeiten in den Wasserschutzzonen dürfen die gute Qualität des Trinkwassers nicht gefährden. So kommen auch in Vinn rund um die aktiven Brunnen nur umweltverträgliche Hilfsmittel zum Einsatz.

Wie zu Großvaters Zeiten

Dabei werden wie zu Großvaters Zeiten zwei bis zu 900 Kilo schwere französische Konturac-Rückepferde helfen. Die setzt Forstwirt Frank Lüken bei Waldarbeiten landesweit seit Jahren ein, um totes Holz und gefällte Baumstämme für den Waldboden besonders schonend aus dem Forst zu ziehen. „Die Kaltblüter sind beliebte Waldarbeiter, da sie die nötige Ruhe auch beim lauten Sägen mitbringen und mit großer Routine die schwere Aufgabe erledigen“, schwört auch Wassermeister Kamradt auf diese kräftigen Helfer. „Anders als Maschinen lockern sie die Böden auf und verlieren keine Motorenöle“, sei dies somit eine ganz besondere Maßnahme des vorbeugenden Gewässerschutzes.

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen