Gemeinsam den Gipfel gestürmt

Gruppenbild mit Wahrzeichen: Die Läuferinnen und Läufer auf dem Gipfel.    Foto: Reiner Pauels
  • Gruppenbild mit Wahrzeichen: Die Läuferinnen und Läufer auf dem Gipfel. Foto: Reiner Pauels
  • Foto: Foto: Reiner Pauels
  • hochgeladen von Monika Meurs

Der MSV Moers richtete über seine Fitness-Abteilung, den Lauftreff „Die Stolperer“, jetzt zum 3. Mal den „Drei-Halden-Lauf“ und den „Lauf zum Geleucht“ aus. Beim Drei-Halden-Lauf wurden auf einer etwa 36 Kilometer langen Strecke nacheinander die anspruchsvollen Anstiege der Halde Norddeutschland, der Pattberg-Halde und der Halde Rheinpreußen bewältigt.

Der Lauf zum Geleucht war etwa elf Kilometer lang und führte durch den Baerler Busch zum Geleucht auf der Rheinpreußen-Halde. Dabei trafen die rund 25 Sportler des Geleucht-Laufes am Fuße der Halde Rheinpreußen auf die 50 laufbegeisterten Teilnehmer des anderen Laufes. Gemeinsam liefen die beiden Laufgruppen hoch auf den Gipfel der Rheinpreußen-Halde und anschließend auch ins Ziel. Anlässlich der dreimaligen Ausrichtung der Veranstaltung hatten sich die Organisationen um Ober-Stolperer Rainer Glienke ein paar Überraschungen für die Läufer ausgedacht. So wurde auf dem „Gipfel“ der Pattberg-Halde an die Sportler zur besseren Regeneration ein alkoholfreies Gerstengetränk ausgeschenkt. Und auf der Halde Rheinpreußen gab es für die weiblichen Teilnehmer sogar ein Gläschen alkoholfreien Sekt. Für Mischlingshündin „Lotte“, die gemeinsam mit ihrem Frauchen die 36 Kilometer-Strecke souverän bewältigte, wartete dort ein Extra-Leckerli.

Für ein ganz besonderes Hightlight sorgte Musik-Stolperer Christian Wolf, der auf der Aussichtsplattform des Geleuchts die Läufer mit Tönen aus seiner Trompete empfing. In den beiden Laufgruppen herrschte beste Stimmung. Bei ihrer Ankunft auf dem Festplatz in Meerbeck wurde die Gesamtlaufgruppe mit Applaus von den Besuchern des Meerbecker Herbstfestes empfangen.

In Anbetracht einer problem- und vor allen Dingen unfallfreien Veranstaltung äußerte sich der für die Streckenabsicherung beim Drei-Halden-Lauf zuständige Radbegleiter Fred Hartmann entsprechend zufrieden: „Es hat alles extrem gut geklappt. Sogar das Wetter hat mitgespielt. Unser Dank geht an die Läufer und an die örtliche Polizei, die uns im Vorfeld und bei der Durchführung der Läufe optimal unterstützt hat.“ Haupt-organisator Rainer Glienke ergänzte: „Die Stimmung war großartig. Die Läufer, von denen einige schon zum dritten Mal dabei waren, sowie alle Stolperer haben zum guten Verlauf der Veranstaltung beigetragen.“ Unser Foto zeigt die Läufer auf der Halde Rheinpreußen.
Foto: Reiner Pauels

Autor:

Monika Meurs aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen