Der Mülheimer Fotokünstler Max Schulz gestaltet ein "Theaterschaufenster" in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr

Die Arbeit "Atem" von Max Schulz wird nach Abschluss des Projekts ART SQUARE ab dem 10.12.2015 nunmehr im Nedelmannhaus, Ruhrstr. 3 in der Galerie an der Ruhr gezeigt
2Bilder
  • Die Arbeit "Atem" von Max Schulz wird nach Abschluss des Projekts ART SQUARE ab dem 10.12.2015 nunmehr im Nedelmannhaus, Ruhrstr. 3 in der Galerie an der Ruhr gezeigt
  • hochgeladen von Alexander Ivo Franz

Der Mülheimer Fotokünstler Max Schulz gestaltet ein "Theaterschaufenster" in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr - auch Peter Helmke und Laas Abendroth sind dabei.

Hier geht es zu den aktuellen Kunstevents in Mülheim an der Ruhr

Die Theaterstadt und Kunststadt Mülheim hat auch 2015 bekanntlich wieder einen Wettbewerb für die Innenstadt zum Jahresende ausgelobt. Kultur soll das Stadtleben - wie im “Leitbild der Stadt Mülheim“ verankert - nachhaltig bereichern und dazu kommen zeitweise leere Schaufenster auf der Schlossstraße genau zu pass.
In drei Schaufenstern entstehen bis Ende November 2015 die „Mülheimer Theaterschaufenster“. Die eingegangenen Konzeptentwürfe wurden jetzt anonym von einer Jury ausgewertet.
Max Schulz ist mit seinem Projekt „Atem“ auf der Schlossstraße ab dem 26. November bis zum 6. Dezember zu sehen. Bis dahin hat der Künstler noch einiges an Arbeit zu bewältigen: Sein großformatiges Foto, das das gesamte Schaufenster ausfüllen soll, zeigt Flüchtlinge, die aktuell in der Kunststadt Mülheim „Atem holen“. Der Blog KUNSTSTADT-MH wird die Arbeiten von Max Schulz beobachten.

3 Künstler haben den Wettbewerb gewonnen:

„Erster Ferientag: Arm gebrochen“ von Laas Abendroth, „mit Drinnen“ von Peter Helmke und "Atem." von Max Schulz

Max Schulz zeigt zuvor einen Ausschnitt aus seinem Wirken während der Mülheimer Kunsttage. Vom 14. November 2015 (Eröffnung 18:00 Uhr) bis 20. November 2015 stellt Max Schulz Arbeiten in der Galerie an der Ruhr / Ruhr-Gallery in der Ruhrstr. 3 im historischen Nedelmannhaus aus. U.a. geht er dabei in Dialog mit dem Mülheimer Künstler Manfred Dahmen, der großformatige Fotoarbeiten von Max Schulz auf Stahlplatten aufgezogen hat und diese anschließend abschließend bearbeitet hat.

Informationen zum Thema Theaterschaufenster sind auch über die Webseite der Stadt: https://www.muelheim-ruhr.de/cms/theaterschaufenster.html oder telefonisch bei Mareike Theil: 455-4110 zu bekommen. Bzgl. der Ausstellung in der Galerie an der Ruhr gibt es Informationen unter www.ruhr-gallery.com oder unter 0157 3629 5489 telefonisch.

Die Arbeit "Atem" von Max Schulz wird nach Abschluss des Projekts ART SQUARE ab dem 10.12.2015 nunmehr im Nedelmannhaus, Ruhrstr. 3 in der Galerie an der Ruhr gezeigt
Der Mülheimer Künstler Max Schulz - hier bei der Vorstellung seines Fotobildbandes "Stand der Dinge" in der Schlossstraße 29 . Kunstraum d'Hamé
Autor:

Alexander Ivo Franz aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.