Schaufenster-Ausstellung verlängert
Erinnern an Joseph Beuys (1921−1986)

Erinnerungen an Joseph Beuys kann man im Schaufenster des Kunstmuseums Temnporär bewundern.
  • Erinnerungen an Joseph Beuys kann man im Schaufenster des Kunstmuseums Temnporär bewundern.
  • Foto: Kunstmuseum Mülheim
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Aufgrund der Corona-Pandemie startete das Kunstmuseum Temporär mit einem ungewöhnlichen Format in das neue Jahr: der Schaufenster-Ausstellung. Anlässlich des diesjährigen Jubiläums „100 Jahre Joseph Beuys (1921-1986)“ zeigt das Kunstmuseum Temporär im Vorgriff auf die kommende Ausstellung „Joseph Beuys: Plakate – Stationen seiner Kunst“ Bücher, Plakate und Archivalien dieser herausragenden Künstlerpersönlichkeit des 20. Jahrhunderts.

Erinnert wird zudem an den mit dem Preis der deutschen Filmkritik ausgezeichneten Film „BEUYS“ von Werner Nekes und Dore O., der 1981 im Atelier am Kassenberg in Mülheim an der Ruhr gedreht wurde.

Mit seinem erweiterten Kunstbegriff hat Joseph Beuys die Bildhauerei der Moderne aus traditionellen und figürlichen Bindungen herausgeführt. Im Sinne seiner plastischen Vorstellungen von „Energie“ und „Bewegung“, „Gestalt“ und „Ungestalt“ führte er Filz und Fett, Honig und Kupfer als neue Materialien in die Kunst ein. Beuys΄ Ansatz, die Kunst in die Gesellschaft zu tragen und somit Bewusstsein bildende Prozesse anzustoßen, schloss das Denken sowie dessen Ausformung in Schrift und Sprache ausdrücklich mit ein.

Die Schaufenster-Ausstellung ist noch bis zum 28. Februar zu sehen. Auch im Freien muss die gültige Coronaschutzverordnung beachtet werden.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen