Mitmachen an den Tagen der offenen Ateliers in der Stadt Mülheim an der Ruhr am ersten Novemberwochenende 2019
Mülheimer Künstlern über die Schulter schauen - OFFENE ATELIERS 2019 IN DER KUNSTSTADT MÜLHEIM 2. bis 3.11.2019 14-18 Uhr

Im Atelier von Manfred Dahmen in der Villa Schmitz-Scholl
5Bilder
  • Im Atelier von Manfred Dahmen in der Villa Schmitz-Scholl
  • Foto: Mülheimer Kunstverein KKRR
  • hochgeladen von Alexander Ivo Franz

Mülheimer Künstlerbund ruft zur großen Beteiligung auf
Hier ist das Programm zum Download:

Der Mülheimer Künstlerbund mit Sitz in der RUHR GALLERY MÜLHEIM, Ruhrstraße 3 ruft wie in den Vorjahren alle Kunstschaffenden der Kunststadt Mülheim an der Ruhr dazu auf, sich bei den OFFENEN ATELIERS zu beteiligen.  Termin ist das erste Novemberwochenende 2019.

Auch in diesem Jahr soll wieder das Kunst-Shuttle vom „Amt für weiterbildende Fantasie“ eingerichtet werden, um die Ateliers zu vernetzen. In der Ruhrstraße 3 / Ecke Delle werden 10 Ateliers geöffnet sein – aber auch weitere Mitglieder des Mülheimer Künstlerbundes öffnen ihre jeweiligen Ateliers - zum Teil an ihrem Wohnsitz - um einen umfassenden Einblick in ihr Schaffen zu ermöglichen und ihre aktuellen Werkreihen vorzustellen.

Programmheft wird erstellt

Ein gemeinsames Programm mit Vorstellung der beteiligten Kunstschaffenden wird vom Mülheimer Künstlerbund rechtzeitig gedruckt und verteilt - natürlich auch via Social Media.

Ganzjährige Atelierführungen in der Kulturstadt Mülheim an der Ruhr

Seit 2012 finden in der Stadtmitte der Kunststadt Mülheim an der Ruhr jährlich mehrmals die Tage der offenen Ateliers statt. Daneben bieten der Mülheimer Künstlerbund - MKB wie auch die VHS Mülheim ganzjährig Führungen durch ausgewählte Ateliers für interessierte Gruppen an.

Eine gute Gelegenheit die Entstehung der vielfältigen Kunstwerke zu beobachten.

Ansprechpartner: Mülheimer Künstlerbund - MKB , Geschäftsstelle in der Ruhrstraße 3 - 45468 Mülheim - Stadtmitte,  Telefon: 0208 46949-567 oder Email: info@Kunststadt-MH.de .

Über den Mülheimer Künstlerbund

Der Mülheimer Künstlerbund ist einer der vielen aktiven Künstlergruppen oder Künstlervereine in der Stadt Mülheim an der Ruhr, die sich in unterschiedlichen Kunstorten der Stadt zusammenfinden (z.B. AnDer, Mülheimer Lesebühne, Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Künstler, Makroscope, Kulturzentrum Fünte, M40, Art Obscura, Kulturkaufhaus Mülheim, Zsuzsas Klangwelten, Kunsthaus Mülheim Styrum und viele weitere aktive oder passive Künstlergruppen).

Der Mülheimer Künstlerbund wurde im Jahr 2015 gegründet und hat seine Geschäftsstelle in der historischen Villa Schmitz-Scholl in der Ruhrstraße 3 (Ecke Delle) – direkt an den Ruhranlagen.

Neben Pflege des kulturellen Netzwerkes in der Rhein-Ruhr-Region werden im Jahresverlauf zahlreiche museale Ausstellungen kuratiert und organisiert und die Künstlergemeinschaft wirkt bei diversen kulturpolitischen Initiativen mit.

Zusammen mit dem Mülheimer Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr (KKRR) werden im Jahresverlauf zahlreiche Projekte zur Förderung der zeitgenössischen Kunst realisiert und eine fruchtbringende Zusammenarbeit mit interessierten Künstlergruppen im Rhein-Ruhr-Kunstgebiet angestrebt.

Seit 2015 hat sich eine ständig wachsende kreative aktive Gruppe gebildet, z. B. trifft sich im Hause des Mülheimer Künstlerbundes regelmäßig auch die bekannte Mülheimer Fotowerkstatt CFRR - ein reger Kulturbetrieb findet täglich statt. Viele aktive Mitglieder der Kunstszene Mülheim fühlen sich hier wohl.

Keine Aufnahmebeschränkungen oder Mitgliedsbeiträge

Es gibt beim Mülheimer Künstlerbund MKB keine Aufnahmebeschränkungen oder Mitgliedsbeiträge, Kinder und Jugendliche sind ebenso willkommen wie Kunststudenten, Meisterschüler oder Spätberufene, die erst in einer fortgeschrittenen Lebensphase die Kunst für sich entdeckt haben. Musik, Wortkunst, Malerei, Fotografie, Bildhauerei und alle weiteren denkbaren Felder können sich ideal ergänzen.  In der Vergangenheit wurde auch das Angebot ein Praktikum zu durchlaufen gern angenommen.

Der Kulturort in der Ruhrstraße 3 wurde im Jahr 2012 ins Leben gerufen mit Gründung der Galerie an der Ruhr / Ruhr Gallery und Gründung des „KuMuMü Kunstmuseum Mülheim an der Ruhrstraße 3“, das nach Erweiterung 2019 in Kulturmuseum umbenannt wurde. Träger ist der Mülheimer Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr (KKRR) mit Sitz in Mülheim.

Plakat "Offene Ateliers 2019" gestaltet von Klaus Wiesel, Mülheimer Künslerbund hier zum Download:

Autor:

Alexander Ivo Franz aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.