Hallenhockey-Bundesliga legt los
Es gibt noch Arbeit für die Uhlen

So soll es auch in diese Hallensaison aussehen: gute Stimmung bei den Heimspielen der Uhlen.
2Bilder
  • So soll es auch in diese Hallensaison aussehen: gute Stimmung bei den Heimspielen der Uhlen.
  • hochgeladen von Heinz Haas

Die Hockeyspieler machen es genau wie die Fussballer. In der Winterpause wird in der Halle gespielt. Für die Aktiven des HTC Uhlenhorst beginnt am 1. Dezember der Budenzauber.
Sowohl die Damen als auch die Herren spielen in der Hallenhockey-Bundesliga Gruppe West. Die Damen müssen sich mit dem Düsseldorfer HC, Rot-Weiss Köln, Blau-Weiss Köln, Bonner TV und dem Club Raffelberg auseinandersetzen.
Die Herren spielen in der Gruppe West gemeinsam mit Scharz-Weiss Neuss, Rot-Weiss Köln, Düsseldorfer HC, Crfeleder HTC und Blau-Weiss Köln.
Während die Damen fast problemlos aufspielen können, haben die Herren ein „Güteproblem“. Gleich fünf Stammspieler des HTC Uhlenhorst sind mit der deutschen Nationalmannschaft zu Turnieren oder Vorbereitungslehrgängen unterwegs. Trotzdem glaubt Co-Trainer Johanns Schmitz an eine gute Hallensaison. „Wir haben uns seit dem Ende der Feldhockeysaison intensiv und gewissenhaft vorbereitet. Klar, die vielen Spieler die unterwegs waren, haben die Sache nicht einfacher gemacht. Die anderen haben aber sehr ordentlich trainiert und wir gehen gut vorbereitet in diese Saison.“

Letzter Test vor dem Start

Einen letzten Test vor dem Beginn der Hallensaison absolvierten beide Teams auf Turnieren. Die Damen trafen in Hamburg auf den aktuellen Hallenmeister Club an der Alster und den Harvestehuder THC. In dem Turnier mit acht Mannschaften belegten die Damen am Ende den hervorragenden 3. Platz. In der Gruppe spielten sie 7:2-Sieg gegen UHC Hamburg, 1:4-Niederlage gegen den Club an der Alster und ein 8:4-Erfolg gegen den THC Mannheim. Das bedeutete 3. Platz in der Gruppe. Im Spiel um Platz 3 gelang dann ein 4:3-Sieg im Penaltyschiessen gegen den Großflottbeker HTC.
Die Herren nahmen am AXA-Cup in Köln teil. Mit 3:8 gab es eine deutliche Auftaktniederlage gegen den Düsseldorfer HC. Und ausgerechnet die Düsseldorfer sind am Samstag Gegner der Uhlen beim Saisonauftakt in der Halle. Da gibt es für Trainer Johannes Schnitz noch einiges zu tun. Spiel zwei endete mit einem 4:1-Sieg über den Mannheimer HC. Im letzten Match verspielten die Uhlen eine 3:0-Führung. Am Ende unterlagen sie mit 5:6 gegen den Berliner HC.
Die ersten Spiele:
Damen: Samstag, 1. Dezember um 14 Uhr gegen den Düsseldorfer HC.
Herren: im Anschluss an die Damen treffen die Herren um 16 Uhr ebenfalls auf den Düsseldorfer HC. Beide Spiele finden in der Halle an der Lehnerstraße statt.

So soll es auch in diese Hallensaison aussehen: gute Stimmung bei den Heimspielen der Uhlen.
Und nicht nur die Zuschauer jubeln. Auch Benedikt Fürk freut sich über ein geschossenes Tor.
Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen