Hallensaison eröffnet
Kein Sieg zum Auftakt

Jan Schiffer erzielte kurz vor Spielende noch den Ausgleich für die Uhlen.
  • Jan Schiffer erzielte kurz vor Spielende noch den Ausgleich für die Uhlen.
  • hochgeladen von Heinz Haas

Das war kein grandioser Auftakt in die diesjährige Hallen-Hockey-Saison für den HTC Uhlenhorst. Sowohl die Damen, als auch die Herren mussten zu Hause gegen den Düsseldorfer HC ran.
Die Herren trennten sich von den Landeshauptstädtern nach gutem Spiel mit vielen Toren 6:6. Die Uhlen mussten wegen der zurzeit in Indien stattfindenden Feldhockey-WM u.a. auf Timm Herzbruch, Lukas Windfeder und Niklas Bosserhoff verzichten. Zur Halbzeit führten die Uhlen noch durch Tore von Jan Schiffer (2Tore) und Malte Hellwig mit 3:2. Nach der Pause gingen die Düsseldorfer aber immer wieder in Führung. Hellwig konnte zum 4:4-Ausgleich einnetzen und Kapitän Tobias Matania sorgte für den 5:5-Ausgleich. Als der überragende Düsseldorfer Raphael Hartkopf in der 59. Minute sein drittes Tor und die 6:5-Führung für den DHC erzielte, schien die erste Niederlage perfekt. Praktisch in letzter Sekunde sicherte jedoch Jan Schiffer noch den alles, in allem gerechten Ausgleich. Uhlentrainer Omar Schlingemann war zufrieden mit dem Remis: „Für ein erstes Saisonspiel war das in Ordnung. Technisch und taktisch haben wir natürlich noch Luft nach oben, aber die Moral und die mentale Stärke, den Rückstand 30 Sekunden vor Schluss noch auszugleichen, das ist toll. Von daher bin ich nicht unzufrieden, auch wenn ich natürlich lieber gewonnen hätte.“
Die nächsten Spiele
Die Uhlen spielen am Samstag, 8. Dezember um 16 Uhr bei Rot-Weiß Köln. Am Sonntag, 9. Dezember treten sie zu Hause gegen den Crefelder HTC an. Das Spiel beginnt um 14 Uhr in der Halle an der Lehnerstraße.
Die Damen des HTCU kamen im ersten Saisonspiel gegen den Düsseldorfer HC mit 2:6 unter die Räder. Erst beim Stand von 0:4 kamen die Uhlendamen durch Melanie Terber zum Anschlusstreffer. Dinah Grote blieb es vorbehalten mit ihrem Tor zum 2:6 für den Endstand zu sorgen.
Uhlencoach Benjamin Hinte meinte nach dem Schlusspfiff: „Wir haben defensiv ein paar einfache Fehler gemacht, die Düsseldorf dann zu leichten Toren nutzt. Wir haben es uns heute etwas anders vorgestellt, hatten uns im ersten Saisonspiel gegen noch nicht so gut eingespielte Gegnerinnen mehr ausgerechnet.“
Die Uhlendamen müssen am Samstag um 14 Uhr bei Rot-Weiss Köln antreten. Am Sonntag, 9. Dezember spielen sie in der Halle an der Lehnerstraße gegen den Bonner THV. Das Spiel wird um 12 Uhr angepfiffen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen