Marcus Ellis triumphiert mit Gabrielle White in Portugal - Spieler des 1. BV Mülheim auch im Doppel-Finale

Nach dem Triumph in Irland jetzt der Mixed-Erfolg in Portugal: Marcus Ellis vom 1. BV Mülheim / Foto: Wolfgang Brodowski
  • Nach dem Triumph in Irland jetzt der Mixed-Erfolg in Portugal: Marcus Ellis vom 1. BV Mülheim / Foto: Wolfgang Brodowski
  • hochgeladen von Wim Kölsch

Ein glanzvoller Auftritt gelang erneut dem englischen Nationalspieler Marcus Ellis bei den Portugual International, die vom 26. bis 29. April in Caldas da Rainha ausgetragen wurden, mit seinem zweiten internationalen Titel in diesem Jahr.

Der Spieler vom Erstligisten 1. BV Mülheim setzte sich mit seiner Landsfrau Gabrielle White in einem spannungsgeladenen Mixed-Finale gegen die Kroaten Zvonimir Durkinjak/Stasa Poznanovic nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 11:21, 21:17 und 25:23 durch. In ihren Spielen zuvor zeigten die beiden eine äußerst souveräne Leistung und blieben ohne Satzverlust: Rafael Lopes/Ana Reis aus Portugal zum Auftakt (21:12, 21:12) waren genauso chancenlos wie Abderahmane Kaskal/Hadia Hosny aus Ägypten (21:10, 21:7), die Deutschen Andreas Heinz/Kira Kattenbeck (21:15, 21:16) und Rhys Walker/Sophie Brown aus England (21:10, 21:10).

Ebenfalls beeindruckend verlief die Doppelkonkurrenz für Marcus Ellis mit dem Schotten Paul van Rietvelde bis zum Endspiel: Filip Michael Duwall Myhren/Carl Jacob Nilsson aus Schweden (21:14, 21:12), Galvez Rafael/Alberto Zapico aus Spanien (21:11, 21:11), die Engländer Gary Fox/Ben Stawski (21:5, 21:5) und auch Rafael Lopes/Tomas Nero aus Portugal (21:11, 21:18) konnten bis dahin den Siegeszug der Briten nicht aufhalten. Das gelang erst Zvonimir Durkinjak an der Seite des Dänen Nikolaj Overgaard im entscheidenden Spiel um den Titel mit 21:12 und 22:20.

Im Einzel ging BVM-Eigengewächs Alexander Roovers an den Start. Nach einem umkämpften 3-Satz-Erfolg über Albin Carl Hjelm (SWE) mit 17:21, 21:13 und 21:19 gab es gegen den Portugiesischen Meister Pedro Martins eine klare 6:21 und 14:21-Niederlage.

Im Doppel mit Marius Breuer (TV Wehen) kam mit 6:21 und 9:21 gegen Ryan McCarthy/Tom Wolfenden (ENG) das sofortige Aus. Alexanders Vereinskollegen Robert Nysten/Gregory Schneider ereilte das gleiche Schicksal. Sie boten jedoch trotz ihres Ausscheidens gegen die Schweden Jonathan Marcus Forsberg/Albin Carl Hjelm mit 22:24 und 18:21 eine sehr gute Vorstellung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen