DJK Ruhrwacht
Zehn Siege der Kanurennsportler zum Saisonabschluss

Madeline Heumann
3Bilder

Mit zehn Siegen, vier zweiten und acht dritten Plätzen in den Finalrennen der Kanuregatta in Hamm-Herringen beendeten die Kanurennsportler der DJK Ruhrwacht Mülheim ihre diesjährige Wettkampfsaison. Zum Saisonabschluss ragten Till Osterkamp in der Jugendklasse sowie Madeline Heumann in der Altersklasse 8 mit jeweils drei ersten Plätzen aus dem DJK Team heraus.

Zu den Wettbewerben auf dem Datteln-Hamm-Kanal gehörte der 200 Meter Sprint- und die 500 Meter Kurzstrecke.Till Osterkamp führte beide Rennen gleich nach dem Start an und sicherte sich im Zieleinlauf mit großem Vorsprung die Ehrenpreise des Veranstalters. Einen weiteren Ehrenpreis für den Sieg im Zweier-Kajak der Jugend über die 500 Meter Distanz sicherten sich Jakob Vöing und Till Osterkamp.

Madeline Heumann glänzte in der Schülerwettbewerben der Altersklasse 8 mit zwei Siegen über die 200- und 500 Meter-Strecke. Gemeinsam mit Luise Naß konnte das Nachwuchstalent im Zweier-Kajak in einer Renngemeinschaft mit dem WSV Niederrhein Duisburg über die 200 Meter Sprintdistanz den Sieg erpaddeln. Über die 500 Meter Kurzstrecke folgte für das Duo noch ein zweiter Rang. Miguel Heckhoff gewann den 200 Meter Sprint im Einer-Kajak der Schüler B über 200 Meter mit einem Start-Ziel Sieg. Im 500 Meter Kurzstreckenwettbewerb gewann er noch einen dritten Platz. Hanna Hoffmeister überzeugte mit guten Sprintleistungen und einem Sieg im Einer-Kajak der Schüler Altersklasse 13 über 200 Meter.

Besonderes Lob erhielt der Vierer-Kajak der Schüler A für seine herausragende Leistung über die 500 Meter Distanz. In einer Renngemeinschaft mit Lukas Brachthäuser (WSV Niederrhein Duisburg), Eric Göke (Herdecker KC) gewannen Finn Glasow und Yannick Glittenberg das Finale der Schüler A mit einer knappen Viertel Bootslänge vor den eigentlichen Favoriten des KSC Lünen. Für Yannick Glittenberg folgte noch ein erster Platz im Finale der Schüler A Altersklasse 13 über 500 Meter Distanz und ein dritter Rang im 200 Meter-Finale.

Für die Rennsportler beginnt jetzt die Phase der Vorbereitung und sportlichen Weiterentwicklung auf die Saison 2020. Im Wintertraining werden jetzt überwiegend athletische und spezifische Ausdauerfähigkeiten sowie die allgemeinen Kraft- und Athletikkomponenten verbessert.

Autor:

Sibylle Brockschmidt aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.