HTC Uhlenhorst bleibt Tabellenführer der Hockey-Bundesliga
Zwei Siege am Wochenende

Max Godau (li.) lässt sich zu seinem 1:0 von Meyer abklatschen.
3Bilder
  • Max Godau (li.) lässt sich zu seinem 1:0 von Meyer abklatschen.
  • hochgeladen von Heinz Haas

Was für ein Wochenende für den HTC Uhlenhorst. Mit zwei Siegen haben die Herren des HTCU die Tabellenspitze verteidigt und gehen als Mitfavorit in die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft. Der Titelverteidiger scheint also gerüstet für das Final Four am 17. und 18. Mai in Krefeld.
Mit einer eindrucksvollen Leistung blieb das Team von Trainergespann Omar Schlingemann und Johannes Schmitz im Spitzenspiel bei Rot-Weiss Köln mit 3:2 Sieger. Und das gleich ohne Kapitän Tobias Matania, sowie Ferdinand Weinke, Benedikt Fürk und Jan Schiffer, die allesamt wegen Verletzungen ausfielen. Die Uhlen nahmen damit eindrucksvolle Revanche für die 4:6-Niederlage im Heimspiel gegen Köln. Übrigens die letzte Niederlage der Uhlen in dieser Saison.
Eckenspezialist Lukas Windfeder hatte den HTCU in Führung gebracht. Top-Torjäger Malte Hellwig sorgte mit zwei Toren für den viel umjubelten Sieg. Am Sonntag folgte dann im heimischen Waldstadion ein deutlicher 6:0-Sieg über den Düsseldorfer HC. Elian Mazkour, Max Godau, Malte Hellwig, Timm Herzbruch (2 Tore) und Lukas Windfeder waren die Torschützen. Damit sind die Uhlen einen Spieltag vor Ende der Saison nicht mehr vom 1. Tabellenplatz zu verdrängen. Dementsprechend meinte Trainer Omar Schlingemann: "Es ist das erste Mal seit 22 Jahren, dass wir nach der kompletten Saison auf Platz eins stehen werden und bereits für die EHL qualifiziert sind. Das heißt, wir waren, trotz des Starts mit drei Niederlagen in den ersten vier Spielen, das stärkste Team. Und das nach sechs Abgängen nach dem Gewinn des Meistertitels letztes Jahr. Das macht mich schon sehr stolz!“

Überraschung durch die Damen

Bei den Damen war es dagegen genau umgekehrt. Sie unterlagen zu Hause Rot-Weiss Köln mit 1:2. Laura Apeltrath hatte die Damen zum 1:1-Ausgleich geschossen. Doch ein Eckentor der Kölner sorgte für die Niederlage und ließ Rot-Weiss in der Tabelle die Uhlen überholen.
Trainer Benjamin Hinte meinte nach dem Spiel „Das war unnötig. Wir lassen Köln zu vielen Ecken kommen, die sie allerdings auch gut reinmachen.“ Dafür holten sie einen Tag später ein nicht unbedingtes erwartetes Remis beim Endrundenteilnehmer Düsseldorfer HC. Maren Kiefer hatte die Führung der Düsseldorfer egalisiert.
Die letzten Spiele:
Beide Teams spielen am Sonntag, den 12. Mai ihre letzten Spiele. Die Damen müssen zum Münchner SC reisen. Die Partie beginnt um 11.30 Uhr.
Die Herren können sich schon mal an die Anlage des Crefelder HTC gewöhnen. Sie treten dort zum letzten Spiel an, wo eine Woche später die Endrunde zur Deutschen Meisterschaft stattfindet und die erfolgreiche Titelverteidigung auf dem Plan steht. Beginn ist am Hüttenweg in Krefeld um 14 Uhr.

Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen