Achtung, Fahrplanwechsel! - Linienoptimierung bringt große Umstellungen

Diese Anzeige werden die Mülheimer so nicht mehr sehen, die Linie 132 wird gestrichen, andere Linien geändert. Foto: PR-Fotografie Köhring/ SH
  • Diese Anzeige werden die Mülheimer so nicht mehr sehen, die Linie 132 wird gestrichen, andere Linien geändert. Foto: PR-Fotografie Köhring/ SH
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Wer den öffentlichen Personennahverkehr in Mülheim nutzt, wird sich ab Sonntag, 12. Juni, umstellen müssen. Im Mittelpunkt des Fahrplanwechsels steht die Optimierung des Liniennetzes und Fahrplanangebotes in Saarn. Durch diese weitere Umsetzung des Nahverkehrsplans der Stadt Mülheim ergeben sich Änderungen im Liniennetz der MVG.

Die Änderungen

Bei der Linie 122 gibt es Fahrzeitenanpassungen ab „Hochfelder Straße“ in Richtung Oberhausen. In Oberhausen wird ab sofort die „Anne-Frank-Realschule“in Richtung City Forum bedient.

Die Linie 124 endet jetzt an „Speldorf Friedhof“ mit Ausnahme von zwei Fahrten im Schülerverkehr. Die Fahrten von und zur Peterstraße übernimmt die Linie 134. An „Speldorf Friedhof“ besteht zwischen den Linien 124 und 134 eine Anschlussbeziehung mit Ausnahme der Abendstunden.

Nutzer der Linie 129 können sich über eine Ausweitung des Fahrplanangebots montags bis samstags in den Abendstunden bis etwa 23 Uhr freuen.

Linie 132 wird eingestellt

Die Linie 132 wird hingegen komplett eingestellt. Es gibt teilweise Ersatz durch andere Linien. Am „Biestenkamp” bis „Alte Straße” fährt die Linie 134 im Stundentakt, von "Alte Straße” bis „Hauptbahnhof” kann die Linie 133 genutzt werden. Vom „Hauptbahnhof” bis zur „Fischenbeck” fährt die Linie 753. Die Strecke „Fischenbeck” bis „Heißen Kirche” entfällt ersatzlos. Im Bedarfsfall kann für die Strecke „Heißen Kirche” bis „Kattowitzer Straße” der TaxiBus 11 geordert werden.

Die Linie 133 verkehrt zwischen „Saarner Kuppe” und „Hauptbahnhof” montags bis freitags alle 10 Minuten. Samstags alle 15 Minuten, an Sonntagen alle 30 Minuten wie auch im Abendverkehr. Die Fahrten, die am „Hauptbahnhof“ enden, führen über „Hauptbahnhof Nordeingang“. An der „Merziger Straße“ Richtung Stadtmitte und an der „Alte Straße“ Richtung Saarner Kuppe / Mintard besteht eine Anschlussbeziehung zur Linie 134 zu allen Betriebszeiten.

Die Linie 134

Die Linie 134 übernimmt zwischen den Haltestellen „Alte Straße“ und „Am Biestenkamp“ die Bedienung des Stadtteils Mintard von der Linie 132 in einem Stundentakt an allen Tagen. An der Haltestelle „Merziger Straße“ Richtung Stadtmitte besteht ebenso wie an der Haltestelle „Alte Straße“ Richtung Saarner Kuppe/Mintard eine Anschlussbeziehung zur Linie 133 zu allen Betriebszeiten von und zur Innenstadt/ Hauptbahnhof. Zwischen den Haltestellen „Heuweg“ und „Strippchens Hof“ finden alle Fahrten über die Haltestelle „Broich Friedhof“ statt.

Ab der Haltestelle „Hansastraße“ ändert sich zur besseren Erschließung der Nahversorgungsstandorte und der Industrie im Stadtteil der Linienweg von und zur Saalestraße. Dabei wird neu die Hansastraße bis zur Haltestelle „Südhafen“ befahren.

Neu bedient werden die Haltestellen „Hoffmannsweg“, „Südhafen“, Timmerhellstraße“ und „Moselstraße“ (Siemens). Die Fahrten zur Haltestelle „Schulzentrum Saarn“ entfallen.

Im morgendlichen Schülerverkehr wird zwischen Mintard und Hauptbahnhof eine neue umsteigefreie Einsatzwagenverbindung angeboten. Die Abfahrtszeit in Mintard soll ein Erreichen aller weiterführenden Schulen im Stadtgebiet Mülheim ermöglichen.

Die Linie 752 erfährt Fahrzeitenanpassungen in beide Fahrtrichtungen.

Die Linie 753 bedient ab der Haltestelle „Fischenbeck“ (in neuer Lage) den Linienweg durch das Rumbachtal der bisherigen Linie 132 bis zum Hauptbahnhof. Der Linienweg zwischen „Fischenbeck“ und „Heißen Kirche“ entfällt ersatzlos. Ab „Oststraße“ verkehrt die Linie 753 über „Hauptbahnhof Nordeingang“ zum Hauptbahnhof. In Fahrtrichtung Ratingen wird neu die „Von-Bock-Straße“ bedient. An allen Betriebstagen verkehrt die Linie 753 im Stundentakt mit veränderten Bedienungszeiten.

TaxiBus 11

Der TaxiBus 11 übernimmt den Abschnitt „Heißen Kirche” bis „Kattowitzer Straße” von der heutigen Linie 132. Diese Fahrten werden wie im NachtNetz nur nach telefonischer Voranmeldung durchgeführt. Ausgangspunkt ist die Haltestelle „Heißen Kirche“.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.