Viele Besucher bei Kunstlicht 2013 in der Salzgrotte

15Bilder

Salzgrotte trifft Kunst

In der Salzgrotte leuchten die Salzkristalllampen auch an Tagen ohne "Kunstlicht". Sie bietet damit ein heimeliges Ambiente für die Kunstwerke, die in der Nacht des offenen Ateliers gezeigt werden.
In diesem Jahr hatte Norbert Kurzeja die Kunstmalerinnen Ulrike Hardung und Stefanie Vier zu Gast, die die ausgefallene Grottenlandschaft mit Kunst füllten und die beleuchtete Ladenfläche mit Gemälden in Szene setzten.

Künstlerisch war vieles zu entdecken. Tautropfenbehangenes Spinnennetz, im Wind wogende Bäume, künstlerisch umgesetzte Begrifflichkeiten wie E-Paper und Bluetooth, abstrakt und gegenständlich, farbig oder gedeckt - für jeden Geschmack gab es das Passende und einige Kunstwerke wechselten den Besitzer.

So wunderte es auch nicht, dass die Salzgrotte guten Zulauf hatte und zeitweise rappelvoll war. Dank der netten Bewirtung durch die gastfreundlichen Inhaber mit Sekt, Lachsschnittchen, Schmalz- und Schinkenstullen und späterer Suppe mit hauseigenen Gewürzen eingerahmt von sehnsuchtweckenden Fotos vom Norden blieb manche/r auch bis zum Schluss.

Autor:

Stefanie Vier aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.