Am Samstag auf der Bühne am Altmarkt
Grüne begrüßen Claudia Roth

Claudia Roth   Foto: Grüne

Im Rahmen ihrer NRW-Reise besucht Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth am Samstag, 5. September, erneut Oberhausen. Roth war auch langjährige Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und ist nicht zum ersten Mal in Oberhausen.

„Ich freue mich, dass ich nach 2017 wieder in die Metropole Ruhr und nach Oberhausen kommen kann. Auch wenn ich erfahren habe, dass der Gasometer im Moment nicht zugänglich ist, freue ich mich schon, wieder die Freundinnen und Freunde in Oberhausen und die Menschen im Ruhrgebiet zu treffen. Meinen Besuch des Gasometers werde ich dann eben beim nächsten Besuch einplanen“ so Roth.
Roth wird aber ab 17 Uhr auf der Bühne vor dem Gdanska am Altmarkt noch eine gute Bekannte treffen, denn auch die ehemalige Oberhausener Bundestagsabgeordnete Bärbel Höhn wird als Gast auf der Bühne von Landtagsvizepräsident Oliver Keymis begrüßt werden, der die Moderation übernommen hat. Mit Höhn will Roth das Thema Klimaschutz und Flucht besprechen, denn Höhn ist, seit sie 2017 aus dem Bundestag ausgeschieden ist, als Energiebotschafterin in Afrika für das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung unterwegs.

Kultur-Talk

Ebenfalls wird Oberbürgermeisterkandidat Norbert Axt auf der Bühne Platz nehmen und im Rahmen des Kultur-Talks wird man natürlich auf die lokalen Auswirkungen der COVID 19 Pandemie zu sprechen kommen. Wie kann die Kultur in einer finanziell schwachen aufgestellten Stadt wie Oberhausen gefördert werden? Wie kann ein attraktives kulturelles Leben für die Bürger gestaltet werden und wie können letztlich die Folgen der Pandemie, die auch in Oberhausen die Kulturszene hart getroffen hat, überwunden werden?
Antworten, Ideen und Eindrücke kann dann vielleicht auch Mohammad-Ali Behboudi ins Gespräch einbringen. Der Bühnen-, Film- und TV-Schauspieler, der lange Jahre Mitglied des Ensembles des Theater Oberhausens war, wird an der Gesprächsrunde ebenfalls teilnehmen. Neben Behboudi wird auch die Oberhausener Jazz-Musikerin Elke Kurowski darüber berichten können, welche Auswirkungen die Corona Pandemie auf die Arbeit der Künstler hat.

Autor:

Jörg Vorholt aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen