Bunert Runschnellweg-ein besonderes Laufevent

Gemeinsam laufen auf dem Radschnellweg, lautete das Motto für einige Sportler aus dem RWO Endurance Team am 13.11.2021. Auf dem abgesperrten Gelände mit besten Bodenbelegen konnte man bei einem Laufevent vor Ort sein Können zeigen. Der Lauf startete mit beginnender Dämmerung und das Besondere an dem Lauf war, man lief in die Dunkelheit hinein. Der Nachtlauf zwischen Essen und Mülheim hatte eine besondere Atmosphäre, da die Strecke größtenteils unbeleuchtet war und nur durch die Lichter der Läufer erhellt wurde, tolle Lichteffekte an den Wendepunkten und gute Stimmung auf und an der Strecke rundeten die Veranstaltung ab. Folgende Streckenlängen standen zur Auswahl: 5km, 10 km und der Halbmarathon. Der Lauf wurde auf einer Pendelstrecke über den Radschnellweg durchgeführt. Je nach Streckenlänge musste bis Wendepunkt 1, 2 oder 3 gelaufen werden. Von dort geht es dann den gleichen Weg wieder zurück. Die Strecke verlief weitgehend über Asphaltwege und war vollständig flach. Start und Ziel war der Jakob-Funke-Platz, direkt vor der Hauptzentrale der FUNKE Mediengruppe. Kurz vor dem gemeinsamen Start um 18:00 Uhr hatte der Wettergott ein Einsehen, es hörte auf zu regnen. Markus Pompe startete auf den 10 km, nachdem er fast ein halbes Jahr nicht mehr gelaufen war und erst wieder vor rund zwei Wochen das Training begonnen hatte, daher ist er mega glücklich über sein Ergebnis. Es war für ihn endlich mal wieder mal ein Lauf mit Perspektive. Er finishte mit einer Zeit von 01:05:37, einem 24. Platz in der AK 50 und einem gesamten 180. Platz. Hartmut Wienen, ging auf die 10km an den Start. Er erreichte seine persönliche Bestzeit, in 53:40 Minuten, und einem 5. Platz AK M55, einem 79. Platz in der Gesamtwertung. Gaby Wienen, für sie standen auch die 10 km auf dem Programm. Sie erreichte das Ziel mit einer Zeit von 01:01:17 h, einem 3. Platz AK W55, dem 51. Platz in der Gesamtwertung. Mirjam Hangert, erreichte das Ziel auf den 10 km, ebenfalls in ihrer persönlichen Bestzeit mit 59:50 Minuten. Sie belegte den 2.Platz in der AK 50 und den gesamten 44. Platz . Desweiteren gingen für das RWO Endurance Team Martina Tiefenbach mit einer Zielzeit von 01:05:37 auf die 10 km an den Start. Auf die 5 km gingen Andreas Tinnefeld in 37:56 und Sabine Dominik Tinnefeld 37:57 auf die Strecke.

Autor:

Presse RWO Endurance Team aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen