Damen Landesliga: Unglückliche Niederlage in Duisburg!

2Bilder

Landesliga Damen

BG Duisburg West 2 - Sterkrade 69ers  65:57

Die Vorzeichen sahen nicht gut aus für das Auswärtsspiel in Duisburg. Fabi, die eine sehr starke Saison bis dato spielte, verletzte sich im Spiel gegen Kessel und mit Zeyneb fehlte, leider berufsbedingt, der Captain des Teams. Um die Sache abzurunden kam Denise noch zu spät, da sie im Stau steckte und drei, der 10 angereisten Spielerinnen, waren gesundheitlich angeschlagen.

Duisburg eröffnete das Feuer und erspielte sich ein 9:3 nach 5 Minuten. Die 69ers fanden erst ab der 6. Minute besser ins Spiel und gleichten zwischenzeitig aus. Aber durch einen Buzzer-Beater hielt die BG ihre knappe Führung. 14:12 Endstand des ersten Viertels.
Das zweite Viertel glich einem offenen Schlagabtausch. Auf Körbe der einen Mannschaft folgten meist direkt die Antworten auf der anderen Seite. Ein ausgeglichenes Viertel, welches die 69ers hauchdünn für sich entschieden. 33:32 der Halbzeitstand.
Die BG kam deutlich besser aus der Halbzeitpause. Die 69ers wurden, wie im ersten Viertel, wieder zu spät wach und konnten zumindest Schlimmeres verhindern. 46:44 zum Ende des dritten Viertels. Die Ansage vor dem letzten Viertel "Alles oder Nichts". Innerhalb von 2 Minuten drehten die Sterkraderinnen das Spiel und erspielten sich ein 9 Punktepolster. Die Sache schien "geritzt". Leider hatte man sich zu früh gefreut. Punkt für Punkt knabberte Duisburg am Polster und schaffte es in den 8 Schlussminuten einen 17:0 Lauf hinzulegen, der auch nicht durch 2 Auszeiten auf Sterkrader Seite unterbrochen werden konnte. Die Sterkraderinnen fanden einfach nicht mehr in die Spur und das Spiel ging verloren.

Fahrplan:
Q1:14:12
Q2:19:20
Q3:13:12
Q4:19:13

"Die Niederlage an sich ging in Ordnung. Die BG 2 ist kein schlechtes Team. Wir waren zu sehr mit uns selbst beschäftigt. Anstatt uns voll auf das Spiel zu konzentrieren, waren wir immer wieder abgelenkt von den Schiedsrichterentscheidungen oder Zuschauer-Rufen. Das hat uns im Endeffekt das Genick gebrochen. Nichtsdestotrotz werden wir auch an der persönlichen Einstellung weiterarbeiten. In der letzten Saison wäre das Spiel weitaus höher verloren gegangen. Da bin ich mir sicher. Das Team ist auf einem sehr guten Weg. Zu einem Lernprozess gehört nun mal zu Stolpern und zu Fallen. Wie oft man die Kraft findet wieder aufzustehen macht den Unterschied. Bisher haben uns alle Rückschläge nur stärker gemacht. Am 10.10. haben wir im WBV Pokal die Chance zu zeigen, dass wir uns von der Niederlage nicht die Ruhe und den Prozess, den wir bisher durchlaufen haben, nehmen lassen." Coach Bloch zum Spiel 

Gespielt haben:
Laureen, Caro, D!Nice, Jolina, Prof. Dr. Anesa, Kristina, Marina, Carina, Cigdem, Katha 

Autor:

Christian Bloch aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.