14. Südpark-Marathon Düsseldorf
Kein Donnerwetter im Südpark

Für die Bank war keine Zeit.
38Bilder



Zweimal habe ich bereits am Düsseldorfer-Südpark-Marathon im Herbst teilgenommen, jetzt wollte ich doch den Lauf mal im Sommer mitmachen. Durch die Corona-Pandemie sind alle großen Veranstaltungen abgesagt. Das nehmen die Läufer nicht einfach hin und verzichten auf ihre Lieblingsbeschäftigung. Aus der Not wird eine Tugend gemacht und kleine selbst organisierte Läufe wachsen nun wie Pilze aus dem Boden. Neben den bereits bekannten Serienläufen gibt es jetzt auch immer zahlreichere Premieren. Für den 27.06. sind allein 5 Möglichkeiten im Kalender. Alle Veranstaltungen sind zahlenmäßig begrenzt und halten die bestehenden Abstands- und Hygienevorschriften ein.
Den Düsseldorfer-Südpark-Marathon gibt es schon länger. Er findet jetzt bereits zum 14ten Mal statt. Ralf Loeber hat hier eine schöne Strecke ausgesucht. Er hat noch etliche andere Laufstrecken im Angebot. Neuerdings auch im Brühler Schlosspark.

Startgebühr 0 Euro

Auf meine Anmeldung bekomme ich sofort eine nette Bestätigung.
Die Startgebühr beträgt 0 Euro. Für die Verpflegung muss jeder selbst sorgen. So gibt es auch keine Hygieneprobleme. Die mit Messrad (42,28 km) und GPS (42,96 km) vermessene Runde beträgt 5,285 km und muss somit achtmal gelaufen werden.
Ich habe mich für den Start um 7 Uhr entschieden und mache mich um 6 Uhr mit dem Auto von Oberhausen auf den Weg in den Düsseldorfer Süden. Trotz Ferienbeginn in NRW komme ich um diese Zeit problemlos durch. Bald habe ich den Stoffeler Kapellenweg erreicht. Hier kann ich in unmittelbarer Nähe der Strecke problemlos am Vereinsheim der TG 1881 e.V. parken.
Die ganze Woche ist bereits Sommer angesagt und gestern hatten wir 32 Grad. Für heute sind ausgerechnet Gewitter mit Hagel und Starkregen angesagt. Davon ist jetzt aber nichts zu sehen und so leicht kann man uns nicht Bange machen.
Ich treffe sofort Christian Mai. Er hat mir schon verraten, dass er heute auch hier starten will. Wir haben schon viele gemeinsame Läufe gemacht. Zuletzt waren wir im Januar zusammen in Wesel und kamen sogar dort gemeinsam ins Ziel. Er begleitet immer gerne schwächere Läufer oder Novizen und bringt diese mit seiner netten Art über alle Schwierigkeiten sicher ins Ziel. Er hat inzwischen auch schon über 170mal die Marathonstrecke geschafft.
Auch Ralf ist bereits vor Ort. Obwohl die Strecke per GPX-Track heruntergeladen werden kann, wird Ralf die Strecke heute nochmals mit Kreide markieren. Das kommt mir sehr entgegen, denn da bin ich doch zugegebenermaßen immer noch „Old School“

Die  Temperatur wird sommerlich

So können wir auf den breiten Wegen mit genügend Abstand loslaufen. Einige Frühstarter sind bereits unterwegs. Insgesamt haben sich 20 Starter angemeldet. Die Runde ist verkehrsfrei und führt an Teichen, einem Bachlauf, Parkwiesen, Streichelzoo und Kunstinstallationen vorbei.
Bisher kannte ich nur die Herbstversion, aber heute ist Sommer angesagt. Das Thermometer zeigt jetzt schon 22 Grad an und soll noch auf 30 Grad ansteigen.
Wir laufen im Uhrzeigersinn und ich unterhalte mich mit Kerstin. Auch sie konnte in der Corona Zeit ihre Motivation beibehalten und hat für die zweite Jahreshälfte noch einiges auf dem Plan. Ralf hat eine kleine Fahrradtour gemacht und ist mal eben in zweieinhalb Tagen von Basel nach Bonn gefahren.
Bald ist die erste Runde geschafft und ich verpflege mich aus dem Auto. Bei diesem Wetter ist frühzeitiges Trinken wichtig. Nun nehme ich meinen Fotoapparat mit und finde an und auf der Strecke schöne Motive. Mir fallen die vielen Gänse auf, welche hier teilweise sogar die Wege besetzen und sich auch von den Läufern nicht stören lassen.
Auf zwei Bänken schlafen Männer. Anscheinend haben sie hier übernachtet. Einer schafft es dort schlafend bis in meine letzte Runde. Den Seinen gibt es der Herr wohl im Schlaf.

Viele bekannte Gesichter sind dabei

In der dritten Runde treffe ich Dietrich. Er will heute noch weiter nach Bad Ahrweiler um dort morgen bei Wolfgang wieder zu laufen. Auch Bernd ist heute dabei. Er hat in diesem Jahr auch noch ein paar neue Läufe organisiert und hat schon weitere Pläne. Langweilig wird es also nicht.
Ich bin inzwischen auf Banane und Cola bei der Verpflegung umgestiegen und treffe in der fünften Runde noch Ralf und Birgit. Die Beiden haben meinen Bericht vom Herbst gelesen und wollen sich jetzt selbst ein Bild machen. Sie sind vom Südpark begeistert und müssen zugeben, dass sie so etwas in Essen nicht haben. In der vergleichbaren GRUGA muss man Eintritt bezahlen. Nun die Landeshauptstadt hat auch mehr finanzielle Möglichkeiten, während Essen – wie alle Revierstädte – mit den Schulden kämpft.

Schatten wird spärlicher

Die Temperaturen steigen immer höher und haben jetzt auch schon 29 Grad erreicht. Der Schatten wird spärlicher und so muss ich immer mehr kämpfen. Sehnsüchtig blicke ich zum Wasserspielplatz mit der großen Wasserfontäne.
Die letzten beiden Runden sind schon zäh, aber die Wärme ist immer noch besser als im Gewitter zu laufen.
Im Park wird es immer voller und die Ersten haben schon ihren Grill angeworfen. Ich kämpfe mich immer weiter und bin dann froh als ich nach 42,5 km mit 6:09:56 das Ziel erreiche. Jetzt gönne ich mir gleich zwei Flaschen Erdinger, natürlich alkoholfrei.

In zwei Wochen soll es weitergehen

Nachdem ich meine Inge informiert habe, dass ich es mal wieder geschafft habe, mache ich mich auf den Heimweg. Im Kreuz Hilden erwischt mich dann tatsächlich noch ein Starkregenschauer. Aber nach 10 Minuten ist es vorbei und ich erreiche sicher mein Zuhause.
Nachdem ich Ralf mein Garmin Protokoll übersandt habe, erhalte ich von ihm postwendend eine schöne Urkunde für meine Sammlung.
Nun soll es für mich in zwei Wochen beim 1. Rhein-Herne-Kanal Marathon weitergehen. Dann habe ich eine noch kürzere Anreise.
Übrigens, Ralf plant noch weitere Marathonläufe im Südpark. Wer also auch einmal hier laufen möchte sollte die Terminbörse beachten. Ich kann diesen schönen Lauf nur zu jeder Jahreszeit empfehlen.

Autor:

Werner Kerkenbusch aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen