Zweiter Wettkampftag, zwei Siege: Judo-Team Holten klettert auf Platz drei der Landesliga

Allen Grund zur Freude hatte das Judo-Team Holten auch am zweiten Kampftag der Landesliga. Es kehrte mit zwei Siegen nach Oberhausen zurück. (Foto: Judo-Team Holten)
10Bilder
  • Allen Grund zur Freude hatte das Judo-Team Holten auch am zweiten Kampftag der Landesliga. Es kehrte mit zwei Siegen nach Oberhausen zurück. (Foto: Judo-Team Holten)
  • hochgeladen von Alexandra Hagenguth

(JTH) 30.09.2018 – Die zweite Mannschaft des Judo-Team Holten ist in der Landesliga weiterhin auf Erfolgskurs: Der zweite Wettkampftag brachte zwei Siege für die Holtener. Zunächst verwandelten die Oberhausener gegen den Red Tiger-Club aus Düsseldorf einen 2:3-Pausenrückstand in einen 6:4-Sieg, dann schlugen sie Gastgeber MSV Duisburg II mit 9:1. Den letzten Punkt holte JTH-Coach Ralf Najdowski höchstpersönlich. 

Finn Bittscheid in allen Klassen unterwegs - Holten kämpft sich zurück 

Nach zwei durch Kostas Romas ( -73 kg) und Chris Koppers ( -66 kg) in 53 beziehungsweise neun Sekunden schnell gewonnene Kämpfe gegen die Red Tigers aus Düsseldorf gerieten die Holtener Männer in den folgenden drei Begegnungen ins Hintertreffen und gingen mit einem 2:3-Rückstand in die Pause. Dabei hatte jedoch Fremdstarter Finn-Frederic Bittscheid gleich drei Klassen höher gekämpft, in der +90-kg- statt in der -66-kg-Klasse, und seinem körperlich überlegenen Gegner einiges an Zeit, Kraft und Respekt abgetrotzt, bis dieser als Sieger die Tatami verlassen konnte. Diese Motivation und der mitreißende Kampf steckte sichtlich an. Die Begegnung in der Gewichtsklasse bis 90 kg blieb die einzige, die das Judo-Team Holten in der Rückrunde an die Red Tigers abgeben musste. Neben Romas und Koppers war es erneut Bittscheid, der – jetzt in der -81-kg-Klasse – mit seinem Sieg zum Erfolg beitrug. Abschließend erarbeitete sich und der Mannschaft Niklas Gansser ( +90 kg) den finalen Punkt zum 6:4-Sieg. „Superstark wie die Jungs nochmal nach dem Rückstand zurückgekommen sind“, war Coach Ralf Najdowski anschließend voll des Lobes für seine Mannschaft.

Duell der Best Ager - JTH-Coach greift aktiv ins Geschehen ein

Nun waren die Holtener endgültig in den Kampftag gekommen und machten gegen den MSV dort weiter, wo sie gegen die Tiger aufgehört hatten: Es folgte Sieg auf Sieg, das Judo-Team Holten ging mit einer komfortablen 5:0-Führung in die Pause. Danach setzten Matthias Czepull ( -73 kg), Bittscheid – jetzt in seiner Gewichtsklasse -66 kg unterwegs – und erneut Niklas Gansser ( -90 kg) die Siegesserie fort. Nur den Kampf bis 81 kg mussten die Holtener abgeben, bevor es dann in der +90-kg-Klasse zu einem besonderen Duell kam: JTH-Coach Ralf Najdowski, 53 Jahre, betrat gegen den Duisburger Manfred Zöllner, 62 Jahre und Judo-Europa- sowie Weltmeister in der Altersklasse 60 bis 64 Jahre, die Tatami. Die beiden erfahrenen Judoka belauerten einander, bis sich dem Ersten die Chance zu einem Angriff bot. Nach einem ausgeglichenen Kampf konnte sich schließlich der jüngere Najdowski durchsetzen. Zwei Waza-ari und einen Haltegriff später hieß es 9:1 für das Judo-Team Holten.

Damit rückt das Judo-Team Holten auf den dritten Tabellenplatz vor. Der nächste Kampftag am 3. November führt die Oberhausener nach Grevenbroich. Dort treffen sie auf Gastgeber TuS Germania – momentan Schlusslicht der Liga – und den Osterather TV. Mehr unter www.judo-team-holten.de. 

Autor:

Alexandra Hagenguth aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen