Spenden des Lions-Clubs Oberhausen
2.500 Euro für die Sterne

Das Foto von links nach rechts: Olaf Funke (Lions-Clubs Oberhausen-Glückauf), Nicole Peters-Bokelmann (Sternenzelt), Petra Schiffmann (Oberhausener Tafel e.V.) und Dr. Ralf Oberheiden (Lions-Clubs Oberhausen-Glückauf).   Foto: Michael Bokelmann
  • Das Foto von links nach rechts: Olaf Funke (Lions-Clubs Oberhausen-Glückauf), Nicole Peters-Bokelmann (Sternenzelt), Petra Schiffmann (Oberhausener Tafel e.V.) und Dr. Ralf Oberheiden (Lions-Clubs Oberhausen-Glückauf). Foto: Michael Bokelmann

  • hochgeladen von Jörg Vorholt

Der Lions-Clubs Oberhausen-Glückauf hat auf dem Weihnachtsmarkt 2019 nicht nur Gebäck für den guten Zweck verkauft. Nun fließt ein Teil des Geldes ans Sternenzelt. Ein spätes Weihnachtsgeschenk sozusagen.

Corona wirkt sich auch hier auf den Fluss der Dinge aus. Im Grunde hat der Lions-Club Oberhausen Glückauf die gesammelten Gelder natürlich längst für zwei Spendenziele ausgerichtet: auf das Oberhausener Sternenzelt und die ebenfalls in Oberhausen verortete Tafel. Doch damit alles seine Ordnung hat, müssen auch im Lions-Club Regularien bei der Spendenvergabe eingehalten werden, und die gestalteten sich – wie in jeder Organisation – in Zeiten des Lockdowns als schwieriger. Daher die Zeitverschiebung.

Nun aber übereichten Dr. Ralf Oberheiden und Olaf Funke vom Lions-Club den Vertreterinnen der karitativen Einrichtungen Nicole Peters-Bokelmann vom Sternenzelt und Petra Schiffmann von der Oberhausener Tafel e.V. jeweils 2.500 Euro. „Gerade in der aktuellen Coronakrise sind die beiden Oberhausener Hilfseinrichtungen dringend auf Spenden angewiesen, um ihre wichtige Arbeit fortsetzen zu können“, sagt Rechtsanwalt und Notar Olaf Funke, Präsident des Lions-Clubs Oberhausen-Glückauf anlässlich der Spendenübergabe. Und Peters-Bokelmann ergänzt: „Wir freuen uns wirklich sehr über diese Spende, weil wir so die die Arbeit mit den trauernden Kindern und Jugendlichen einmal mehr bereichern können.“

Trauernde Kinder und Jugendliche

Das „Sternenzelt“ ist eine Einrichtung für trauernde Kinder und Jugendliche. Unterm „Sternenzelt“ treffen sich die Kinder und Jugendlichen einmal monatlich in unterschiedlichen Altersgruppen und können dann ihre Trauer spielerisch und kreativ ausdrücken. Natürlich sind auch Einzelbegleitungen möglich. Immer mit dabei sind erfahrene Fachkräfte, um die besonderen Formen der Kinder-Trauer, aber auch der Trauer, Jugendlicher und junger Erwachsener, zu begleiten.

Tafel versorgt 2.000 Obrhausener

Die Oberhausener Tafel versorgt wöchentlich rund 2.000 Oberhausener mit Lebensmittel, die sie sich ohne das ehrenamtliche Engagement der Tafel nicht leisten können. Zu den Bedürftigen gehören Arbeitslose, Rentner mit geringen Rentenansprüchen, alleinerziehende Frauen und/oder Männer und Flüchtlinge. Die Lebensmittelausgabe in der Tafelkirche ist nach einer kurzzeitigen Schließung seit dem 20. April wieder an jedem Montag, Mittwoch und Freitag geöffnet.

Autor:

Jörg Vorholt aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

35 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen