Am Mittwoch hat in Ratingen wieder die Schule begonnen
Acht geben auf I-Dötzchen

Die Polizei appelliert an die Autofahrer, auf I-Dötzchen zu achten.
  • Die Polizei appelliert an die Autofahrer, auf I-Dötzchen zu achten.
  • Foto: Polizei Mettmann
  • hochgeladen von Regina Tempel

Kreis Mettmann. Am Mittwoch, 18. August, beginnt in Nordrhein-Westfalen und somit auch im Kreis Mettmann nach den Sommerferien wieder die Schule. Für alle Verkehrsteilnehmer heißt es somit in den kommenden Tagen: "Brems Dich! Schule hat begonnen!". Denn die Jüngsten unter den Verkehrsteilnehmern benötigen insbesondere in den ersten Tagen besondere Beachtung und sind auf Ihre Rücksichtnahme angewiesen.

Die Polizei Mettmann appelliert aus diesem Grund an alle Verkehrsteilnehmer besonders vorsichtig zu fahren, insbesondere im Bereich von Schulwegen und an Schulen. Denn Kinder können Entfernungen und Geschwindigkeiten im Straßenverkehr nur schlecht einschätzen und sind daher insbesondere beim Überqueren von Straßen häufig noch etwas verunsichert. "Achten Sie daher auf Kinder, die am Straßenrand stehen, seien Sie jederzeit bremsbereit und fahren Sie vorsichtig heran. Lassen Sie sich nicht ablenken: Ihre Augen gehören immer und gerade zu Schulbeginn auf die Straße und nicht aufs Handy, Radio oder Navigationsgerät. Vermeiden Sie es unter allen Umständen, im Blindflug unterwegs zu sein", heißt es seitens der Polizei.

Andere Wahrnehmung des Straßenverkehrs

Kinder haben aufgrund ihrer geringeren Größe eine komplett andere Wahrnehmung des Straßenverkehrs als Erwachsene. Dies gilt vor allem an allgemein schlecht einsehbaren Stellen, wie zum Beispiel an Straßen, an denen geparkte Autos oder andere Hindernisse die Sicht behindern. Autofahrer sollten an solchen Stellen immer unbedingt auf Kinder, die möglicherweise zwischen geparkten Autos auf die Straße laufen könnten, achten. Auch beim Abbiegen und Herausfahren aus Grundstückseinfahrten sollte man sich vergewissern, dass der Weg frei ist. Hinter einer Mauer oder einer Hecke könnte ein Kind zu Fuß auf dem Weg zur Schule sein.

Zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer wird die Kreispolizeibehörde Mettmann in den kommenden Tagen in den Städten des Kreises Mettmann im Umfeld der zahlreichen Schulen selbstverständlich verstärkte Verkehrsüberwachungsmaßnahmen durchführen, nicht angemessenes Verhalten im Einzelfall ansprechen und im Bedarfsfall auch konsequent sanktionieren.

Autor:

Regina Tempel aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen